Der FCZ bleibt unter Coach Franco Foda sieglos. Gegen St.Gallen verliert der Meister auswärts mit 0:2 – hat aber auch Pfosten-Pech. Hier kommen die Stimmen.
Ancillo Canepa, Präsident FC Zürich, im Interview. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch im fünften Pflichtspiel unter Neo-Coach Franco Foda gewinnt der FCZ nicht.
  • In der zweiten Halbzeit treffen die Zürcher gleich dreimal Aluminium.
  • Hier kommen die Stimmen zum Spiel.

Pfosten-Pech, Pleite, Foda-Fehlstart perfekt! Der FC Zürich bleibt in der neuen Spielzeit weiter sieglos. Gegen St.Gallen verliert der Schweizer Meister im Kybunpark mit 0:2.

Gleich dreimal scheppert es in der zweiten Halbzeit am Aluminium. Präsident Canepa: «Wir hätten heute drei, vier Tore machen müssen, dann sieht es etwas anders aus. Aber St.Gallen hat es sehr gut gemacht.»

Bledian Krasniqi, Spieler FC Zürich, im Interview. - Nau.ch

Foda wechselte im Vergleich zur CL-Quali unter der Woche sieben Mal. Bledian Krasniqi, kann man sich so überhaupt einspielen?

«Auf jeden Fall, das sieht man ja bei den anderen internationalen Mannschaften, die rotieren auch. Diese Niederlage darf man nicht überbewerten. Letztes Jahr sagten wir auch nicht so früh, wir werden Meister. Jetzt sagen wir auch nicht schon, es wird eine K***-Saison.»

Marc Hornschuh, Spieler FC Zürich, im Interview. - Nau.ch

Verteidiger Marc Hornschuh sagt: «Es war ein offenes Spiel. St.Gallen hat mehr 50/50-Bälle geholt.»

Julian von Moos, Doppel-Torschütze FC St.Gallen, im Interview. - Nau.ch

Spieler des Spiels ist ganz klar Julian von Moos. Der Ex-Basler erzielt beide Tore. «Das ganze Team hat sich heute aufgeopfert, mit der Roten Karte, die wir kassierten. Ich freue mich über die beiden Tore.»

Basil Stillhart, Spieler FC St.Gallen, im Interview. - Nau.ch

Basil Stillhart: «Die erste Halbzeit war gut, wir könnten sogar 3:0 führen. Dann sind wir etwas zu tief gestanden. Aber Zigi hat so gut gehalten, der FCZ hätte auch in den nächsten 90 Minuten kein Tor geschossen.»

Matej Maglica, Spieler FC St.Gallen, im Interview. - Nau.ch

Fängt sich der FCZ unter Franco Foda noch?

Für Zürich geht es am Donnerstag mit der Europa-League-Qualifikation gegen Linfield weiter. Zuerst spielen die Limmatstädter in Nordirland. Am Wochenende ist dann Sion in der Liga zu Gast im Letzigrund. Der FCSG spielt als nächstes gegen GC.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys42028:18
2.GC LogoGC42027:58
3.Servette LogoServette42023:18
4.FC Sion LogoFC Sion42116:57
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen42206:46
6.FC Luzern LogoFC Luzern31023:25
7.FC Lugano LogoFC Lugano41308:83
8.FC Basel LogoFC Basel30032:23
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur40312:81
10.FC Zürich LogoFC Zürich40310:91

Mehr zum Thema:

Liga GC FC Zürich