Der FC Zürich verpasst mit der 1:3-Niederlage am Sonntag in Luzern einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Präsident Ancillo Canepa steht Red und Antwort.
FC Zürich
Trainer Massimo Rizzo und der FC Zürich sind seit sieben Liga-Spielen ohne Sieg. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FCZ verliert in Luzern mit 1:3 und befindet sich mitten im Abstiegskampf.
  • Man verteile zu viele Geschenke, findet Präsident Canepa.
  • Am Sonntag (16 Uhr) empfängt der FCZ im Letzigrund den FC Lugano.

Der FCZ verliert am Sonntag nach zwei späten Gegentoren gegen den FC Luzern mit 1:3. Nun wartet die Rizzo-Elf seit sieben Liga-Spielen auf einen Sieg.

Die Lage im Abstiegskampf wird damit immer unangenehmer. Nur noch zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Barrage-Platz, fünf sind es auf Schlusslicht Sion.

Nau.ch konnte am Tag nach der FCZ-Niederlage in Luzern mit Präsident Ancillo Canepa reden.

Nau.ch: Wie haben Sie nach der Niederlage in Luzern geschlafen, Ancillo Canepa?

Ancillo Canepa: Zu behaupten, ich hätte gut und tief geschlafen, würde wohl nicht ganz der Wahrheit entsprechen.

FC Luzern FC Zürich
Zürichs Antonio Marchesano (r.) kämpft mit FCL-Mittelfeldspieler Jordi Wehrmann (l.) um den Ball.
FC Zürich FC Luzern
Louis Schaub (l.) vom FC Luzern wird zu Fall gebracht.
FC Zürich FC Luzern
Aiyegun Tosin, Angreifer des FC Zürich, bejubelt seinen Treffer im Spiel gegen den FC Luzern.
FC LUzern
Luzern-Verteidiger Christian Schwegler (l.) bedrängt FCZ-Stürmer Benjamin Kololli.

Nau.ch: Weihnachten ist im Dezember, wieso verteilt der FCZ die Geschenke schon jetzt?

Ancillo Canepa: Das ist tatsächlich ein ärgerliches Phänomen. Keine andere Mannschaft verteilt derart viele Geschenke. Es kann nur noch besser kommen.

FC Zürich
Präsident Ancillo Canepa steht mit dem FC Zürich in der Super League unter Druck. - keystone

Nau.ch: Auf die Leistungssteigerung von Luzern nach der Pause hatte der FCZ keine Antwort. Wieso?

Ancillo Canepa: Ohne das gewährte Geschenk hätten wir einen verdienten Punkt gewonnen.

Steigt der FCZ etwa noch ab?

Nau.ch: Die Lage ist ernst, aber es gibt noch keinen Grund zur Panik. Oder wie sehen Sie die aktuelle Tabellensituation?

Ancillo Canepa: Banal ausgedrückt: Die Tabelle lügt nicht, aber wir haben es immer noch in den eigenen Füssen, aus dieser schwierigen Situation herauszukommen.

Nau.ch: Am Sonntag geht es zuhause gegen Lugano. Fordern Sie ultimativ drei Punkte?

Ancillo Canepa: Fordern ist der falsche Ausdruck – erwarten passt besser.

Massimo Rizzo, Trainer des FC Zürich, im Interview mit Nau.ch. - Nau.ch
Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

Weihnachten FC Luzern Geschenk Liga FC Zürich Ancillo Canepa Geschenke