Beim FC Luzern gibt es sportlich aktuell wenig zu lachen. Trotzdem kommt nun eine Erfolgsmeldung: Pascal Schürpf hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert.
Pascal Schürpf FC Luzern
Pascal Schürpf hat sein Arbeitspapier beim FC Luzern verlängert. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Pascal Schürpf hat sich in Luzern zu Identifikationsfigur und Führungsspieler gemausert.
  • Nun hat der Mentalitätsspieler seinen Vertrag bis im Sommer 2023 verlängert.

Pascal Schürpf gilt als absoluter Mentalitätsspieler, der sein Team auch Mal nach vorne peitschen kann. Umso mehr vermissen die Luzerner den 32-Jährigen in einer sportlich aktuell sehr schwierigen Phase. Jetzt wo Schürpf verletzt fehlt, wird sein Wert umso deutlicher.

Deshalb dürfte diese Meldung vom Freitag für Freude in der Innerschweiz sorgen: Pascal Schürpf verlängert beim FC Luzern vorzeitig bis im Sommer 2023. Für die Luzerner hat der gebürtige Basler seit 2017 insgesamt 153 Pflichtspiele bestritten. Mit 46 Toren und 36 Vorlagen gehört er zu den fünf besten FCL-Skorer aller Zeiten.

In Luzern gehört Schürpf seit Jahren zu den Schlüsselspielern und hat sich zu einer Identifikationsfigur gemausert. Durch seine stets 100 Prozent Einsatz, hat er sich in die Herzen der Innerschweizer Fans gespielt. «Es war mein Wunsch, weiterhin für den FC Luzern auflaufen zu können», wird er auf der Clubseite zitiert.

Ursprünglich war der Vertrag des Flügelspielers am Ende der aktuellen Spielzeit ausgelaufen. Nun ist der 32-Jährige bis zum Ende der Saison 2022/23 an den FC Luzern gebunden.

Mehr zum Thema:

FC Luzern