Cabral sei Dank! Der FC Basel feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um die Europacup-Plätze. Patrick Rahmen bleibt als FCB-Trainer ungeschlagen. Die Stimmen.
Fabian Frei, Spieler FC Basel, im Interview. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC St.Gallen verliert gegen den FC Basel mit 0:1.
  • Die «Bebbi» bleiben unter Patrick Rahmen ungeschlagen.
  • Hier kommen die Stimmen zum Spiel.

Jetzt wird es ganz eng für den FC St.Gallen im Abstiegs-Kampf! Die Espen verlieren auswärts beim FC Basel mit 0:1. Damit beträgt der Abstand auf Barrage-Platz neun weiter nur vier Punkte.

Die Basler hingegen festigen ihren zweiten Platz – unter Patrick Rahmen bleiben die «Bebbi» ungeschlagen.

Was auffällt: Wenn ein Basler den Ball verliert, dann arbeiten alle mit. FCB-Mittelfeldspieler Fabian Frei sagt nach dem Spiel zu Nau.ch: «Da legt Patrick sehr viel Wert drauf.»

Pajtim Kasami, Spieler FC Basel, im Interview. - Nau.ch

Er freut sich auch, dass man wieder zu Null spielen konnte. «Wir haben unserem Goalie heute eine Freude gemacht.»

Für Pajtim Kasami war entscheidend, dass man in der zweiten Halbzeit eine Schippe drauflegen konnte. «In der ersten Halbzeit machten wir zu viele Fehler im Spielaufbau. Wir haben das sehr gut angeschaut in der Kabine und dann besser gemacht.»

Miro Muheim, Spieler FC St.Gallen, im Interview. - Nau.ch

Auf der anderen Seite ist FCSG-Spieler Miro Muheim sichtlich enttäuscht. «Obwohl wir in der ersten Halbzeit drückend überlegen waren, konnten wir uns keine Torchancen rausspielen.»

FC Basel kann sich auf Arthur Cabral verlassen

Die erste Halbzeit ist zäh, beide Teams neutralisieren sich. Valentin Stocker vergibt die beste Torchance nach einer knappen halben Stunde. Sein Distanz-Schuss klatscht an den Aussen-Pfosten. Ein Penalty-Pfiff (43') zugunsten des FC Basel nimmt der VAR zurück.

Einmal mehr kann sich der FC Basel aber auf Top-Stürmer Arthur Cabral verlassen. Nach 67 Minuten legt Stocker in den Rücken der Espen-Abwehr. Dort rast der Brasilianer heran und erzielt Saison-Tor Nummer 18. Damit zieht er mit YB-Nsame gleich.

FC Basel
Patrick Rahmen bleibt als Trainer des FC Basel ungeschlagen.
fc basel
Arthur Cabral erzielt das 1:0 in der zweiten Hälfte.
fc basel
Es ist das 18. Saison-Tor des Brasilianers.
FC Basel
Peter Zeidler und sein FC St.Gallen bleiben im Tabellen-Keller.
FC Basel
Die erste Hälfte ist eine zähe Angelegenheit.

Weil Babic in der 90. Minute nur Aluminium trifft, bleibt es beim knappen 1:0-Erfolg. Die Basler bezwingen Joggeli-Schreck St.Gallen!

In den letzten sechs Heimspielen konnte Rot-Blau gegen Grün-Weiss zuvor nicht mehr gewinnen. Der letzte Sieg resultierte 9. Dezember 2017!

Wer steigt direkt ab?

Für den FCSG geht es am Mittwoch mit dem Cup-Halbfinal gegen Servette weiter. Am nächsten Wochenende kommt es zum Abstiegs-Knüller gegen Sion.

Auch auf den FC Basel wartet ein happiges Programm. In einer Woche ist man beim Meister YB zu Gast. Drei Tage später kommt es zum Duell um die Europacup-Plätze mit dem FC Lugano.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys34232965:2578
2.FC Basel LogoFC Basel341412856:4950
3.Servette LogoServette331312840:4947
4.FC Luzern LogoFC Luzern331212958:5145
5.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3311121046:4543
6.FC Lugano LogoFC Lugano3410111335:4043
7.FC Zürich LogoFC Zürich331014947:5039
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen339141036:4537
9.FC Vaduz LogoFC Vaduz34916934:5136
10.FC Sion LogoFC Sion337131342:5434

Mehr zum Thema:

Valentin Stocker Pajtim Kasami FC St.Gallen Fabian Frei FC Lugano Trainer BSC Young Boys FC Basel