Nach dem Sieg von Lausanne bei GC rutscht der FC Basel auf Rang zehn der Super League ab. Ein Sieg in Lugano wäre ein wichtiger Schritt Richtung Liga-Erhalt.
FC Basel
Darf der FC Basel auch heute auswärts beim FC Lugano jubeln? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute um 20.30 Uhr gastiert der FC Basel in Lugano.
  • Mit einem Sieg könnten die Bebbi vorerst auf Platz acht vorstossen.
  • Bei einer Niederlage droht der Celestini-Elf der Barrage-Platz.
Ad

Drei Tage nach dem 2:2 im Klassiker gegen den FC Zürich ist Basel in der Super League bereits wieder gefordert.

Die in den letzten vier Spielen sieglose, nur drei Punkte vor dem Barrageplatz liegende Mannschaft von Trainer Fabio Celestini tritt am Dienstagabend (20.30 Uhr) im Tessin beim FC Lugano an. Lugano hat die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen.

Wer gewinnt das Spiel heute?

Im direkten Vergleich haben die Bebbi mit den Bianconeri noch eine Rechnung offen. Ende Februar musste sich Rotblau im Cup-Viertelfinal nach Penaltyschiessen geschlagen geben. Dabei machte man in der Schlussphase noch einen 0:2-Rückstand wett.

In bislang zwei Liga-Duellen in dieser Saison gewann jeweils das Auswärtsteam. Ein gutes Omen für die Basler?

Super League (14.04.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
BSC Young Boys Logo
31
17
6
8
61:29
59
2.
FC Lugano Logo
32
17
10
5
59:44
56
3.
Servette Logo
32
15
8
9
52:38
54
4.
FC Zürich Logo
32
12
8
12
44:34
48
5.
FC St. Gallen Logo
32
13
11
8
52:44
47
6.
FC Winterthur Logo
31
12
9
10
53:54
46
7.
FC Luzern Logo
31
12
12
7
38:41
43
8.
Lausanne-Sport Logo
32
10
12
10
43:46
40
9.
FC Basel Logo
32
11
15
6
40:50
39
10.
Yverdon Sport Logo
32
10
15
7
40:64
37
11.
Grasshopper Club Zürich Logo
32
8
18
6
35:44
30
12.
Stade-Lausanne-Ouchy Logo
31
5
18
8
33:62
23
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Fabio CelestiniSuper LeagueFC ZürichFC LuganoTrainerLigaGCFC Basel