Das Spitzenspiel der Super League zwischen YB und dem FC Basel muss verschoben werden. Schuld ist eine Baustelle am Wankdorf-Bahnhof. Bebbi-Fans sind sauer.
FC Basel
Der FC Basel und YB können am 20. November nicht gegeneinander im Wankdorf antreten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SFL teilt am Donnerstag mit, dass der Knüller YB – FCB verschoben werden muss.
  • Die Stadt Bern entzieht YB die Bewilligung wegen einer SBB-Grossbaustelle beim Wankdorf.
  • Viele FCB-Fans können nicht nachvollziehen, warum man nicht vorausgeplant hat.

Das langersehnte Prestige-Duell zwischen YB und dem FC Basel wird verschoben! Eine Gross-Baustelle der SBB im Bereich des Bahnhofs Wankdorf verhindert das Spitzenspiel am 20. November.

Durch die Baustelle sind die Kapazitäten für die An- und Abreise der Fans stark eingeschränkt. «Die Sicherheit kann nicht gewährleistet werden», heisst es in einer Mitteilung der «Swiss Football League».

fc basel
Fans des FC Basel äussern im Netz ihren Unmut ob der Spielverschiebung.
fc basel
Ein Fan schreibt, ob man bei einem allfälligen Formtief in der Rückrunde auch beim St. Jakob-Park eine Baustelle herrichten könnte.
fc basel
Ein anderer spricht von «Wettbewerbsverzerrung».
fc basel
Auch das Champions-League-Spiel gegen Atalanta am 23. November sorgt für Diskussionen.
fc basel
Das Spiel findet drei Tage später als der ursprünglich geplante Super-League-Spitzenkampf statt.

Auf den Social-Media-Kanälen des FC Basel zeigen die FCB-Fans wenig Verständnis für den Entscheid. Ein Anhänger schreibt: «Kann man beim Joggeli auch irgendetwas bauen? Wenn wir in der Rückrunde ein kleines Tief haben, würde eine Verschiebung gelegen kommen, oder?»

YB-Formtief, auch FC Basel drei Spiele sieglos

Der User bezieht sich auf die kleine Baisse, die YB zurzeit durchmacht. Aus den letzten sechs Pflicht-Spielen holen die Berner nur einen Sieg (darunter allerdings zwei Niederlagen in der Champions League).

In der Meisterschaft unterlag man zuletzt St.Gallen auswärts mit 1:3, im Cup-Achtelfinal bedeutete Lugano Endstation.

Wer wird dieses Jahr Schweizer Meister?

Ein anderer Kommentierer spricht von «Wettbewerbsverzerrung». Ein dritter meint: «Drei Tage später wird die Baustelle verschwunden sein, wetten?» Am 23. November empfängt YB Atalanta Bergamo in der Champions League.

Allerdings: Auch der FCB bleibt wettbewerbsübergreifend in den letzten drei Spielen ohne Sieg (zwei Remis und Out im Cup gegen Carouge). Zudem hat man nun vor der langen Kasachstan-Reise spielfrei. Am 25. November sind die Bebbi in der Conference League bei Kairat Almaty zu Gast.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich18122443:2640
2.FC Basel LogoFC Basel1881938:1933
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys1894543:2232
4.FC Lugano LogoFC Lugano1896325:2430
5.Servette LogoServette1877432:3325
6.GC LogoGC1855832:2623
7.FC Sion LogoFC Sion1869324:3521
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen18410422:3916
9.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport18210618:3712
10.FC Luzern LogoFC Luzern1819820:3611

Mehr zum Thema:

Swiss Football League Atalanta Bergamo Champions League Super League SBB FC Basel BSC Young Boys