Das Horrorszenario Abstieg hat der FC Basel offiziell abgewendet. Trainer Fabio Celestini möchte sein Augenmerk nun nach vorne richten.
fc basel
Der Ligaerhalt ist für den FC Basel fix. Mit dem Spiel gegen GC morgen beginnt für Fabio Celestini und sein Team die Vorbereitung auf den Sommer. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Samstag (18 Uhr) gastiert der FC Basel bei den abstiegsbedrohten Grasshoppers.
  • Für die Bebbi geht es nach monatelangem negativem Druck um nichts mehr.
  • Trainer Fabio Celestini ist gespannt, was sein Team ohne irgendwelche Last zeigen kann.
Ad

Der Schrecken hat für den FC Basel endgültig ein Ende. In der drittletzten Runde der Super League entledigten sich die Bebbi vergangenen Dienstag mit einem 2:0-Heimsieg über Lausanne-Ouchy sämtlicher Abstiegssorgen.

Nach dem Spiel zeigte sich FCB-Trainer Fabio Celestini entsprechend erleichtert: «Jetzt können wir durchatmen», sagte der Romand. Wie Celestini heute verriet, gönnte sich der Staff nach der klargemachten Rettung sogar ein Glas Wein.

FCB kann Grasshoppers in die Barrage schicken

Nichtsdestotrotz gibt es noch zwei weitere Partien, die es für Rotblau zu absolvieren gilt. Den Auftakt macht am Samstag (18 Uhr) das Duell mit GC im Letzigrund.

Für die Grasshoppers geht es weiterhin um alles. Vier Punkte müssen Marco Schällibaum und Co. aufholen, um Lausanne-Sport noch in die Barrage zu degradieren. Rein theoretisch könnte es auch noch Yverdon treffen.

fc basel
Gegen die Grasshoppers hatte der FCB in bisher allen drei Direktvergleichen in dieser Saison das Nachsehen. - keystone

Alle drei bisherigen Duelle mit den Zürchern hat der FCB in dieser Saison verloren. Könnten die Basler deshalb nun extra motiviert sein, GC mit einem Sieg definitiv in die Barrage zu schicken?

«Nein», antwortet Trainer Celestini auf diese Frage. «Die Motivation muss jetzt individueller sein und darauf abzielen, auf dem Platz Spass zu haben und freier aufzuspielen.»

Der ganze negative Druck der letzten Monate sei nun abgefallen, was alles nun deutlich leichter mache. «Wir schauen auf uns», fügte der 48-Jährige mit Bezug auf die Grasshoppers an.

Celestini: Vorbereitung auf die neue Saison beginnt jetzt

Vielmehr sieht Celestini das morgige Gastspiel im Letzigrund als das erste Vorbereitungsspiel des Sommers. «Das ist für mich klar. Es ist wichtig für mich zu sehen, was meine Mannschaft machen kann ohne diesen Druck.»

Die nächsten zwei Partien würden dem Coach auch viel Informationen geben mit Blick auf das Kader für die nächste Saison.

Wer gewinnt das Spiel morgen im Letzigrund?

Fabio Celestini kündigt bereits an, dass es sowohl im Kader als auch im Staff im Sommer Veränderungen geben wird. Genauer wollte der Romand jedoch vor dem Spiel gegen GC noch nicht darauf eingehen.

Klarheit gibt es derweil jedoch bei drei FCB-Akteuren, die sich am Dienstag beim Heimsieg gegen Ouchy wehgetan haben. Wie der Klub mitteilte, ist sowohl für Nicolas Vouilloz als auch Adrian Barisic und Mohamed Dräger die Saison vorzeitig beendet.

Super League - Relegation Group (24.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Luzern Logo
38
13
15
10
47:53
49
2.
FC Basel Logo
38
13
15
10
45:52
49
3.
Yverdon Sport Logo
38
13
17
8
50:71
47
4.
Lausanne-Sport Logo
38
11
15
12
48:53
45
5.
Grasshopper Club Zürich Logo
38
10
20
8
41:49
38
6.
Stade-Lausanne-Ouchy Logo
38
7
23
8
40:77
29
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Fabio CelestiniSuper LeagueGCTrainerFC Basel