Nach dem letzten Saisonspiel startet auch der FC Basel mit der Planung für die neue Saison. Mit Timm Klose muss ein grosser Name über die Klinge springen.
FC Basel
Timm Klose wird nicht mehr für den FC Basel spielen - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Basel kommuniziert am Samstag einen grossen Kaderumbruch.
  • Unter anderem Timm Klose, Luca Zuffi oder Jasper van der Werff müssen gehen.

Den Saisonabschluss hätte man sich am Rheinknie definitiv anders vorgestellt. Der FC Basel kassiert im Tourbillon eine 0:4-Packung vom FC Sion, der sich damit in die Barrage schiesst.

Rotblau verpasst nicht nur Punkte – sondern auch den möglichen Titel des Torschützenkönigs für Arthur Cabral. Dieser bleibt jetzt mit 18 Saisontreffern beim verletzten YB-Knipser Jean-Pierre Nsame.

FC Basel
David Degen leitet beim FC Basel den Umbruch ein. - Keystone

Doch nicht einmal 24 Stunden nach der Saison-Dernière treibt der FCB unter der neuen Club-Führung die Planungen voran. Das Kader soll verstärkt werden, damit man die 31 (!) Punkte Rückstand auf Platz 1 verringern kann.

Timm Klose muss den FC Basel verlassen

Die erste heisse Personalie: Timm Klose (33) muss den Verein wieder verlassen. Das Leihgeschäft mit Norwich City wird nicht verlängert, auf eine fixe Übernahme wird verzichtet!

Verstehen Sie den Entscheid des FC Basel?

Von Klose hatte man vor der Saison erwartet, dass er die FCB-Abwehr stabilisieren kann. Zudem passte der Basler zum «rotblauen» Konzept der Führungs-Riege um Ex-Boss Bernhard Burgener.

FC Basel
Timm Klose überzeugt beim FC Basel selten in dieser Saison. - Keystone

Doch Klose konnte seine Leistungen nur sehr selten abrufen. Zwar ist 1,95-Meter-grosse Innenverteidiger kopfballstark, doch seine fehlende Schnelligkeit kann er nie wirklich kaschieren.

Doch Klose ist nicht der einzige Abgang. Die Verträge mit Luca Zuffi, Aldo Kalulu, Jasper van der Werff, Elis Isufi und Jozef Pukaj werden nicht verlängert.

FC Basel
Luca Zuffi hat für den FC Basel in sechs Jahren 270 Spiele absolviert. - Keystone

Auch bei den Leihspielern Amir Abrashi und Jorge werden die Kaufoptionen – wie bei Klose – nicht gezogen. Mit Abrashi werden allerdings noch Gespräche geführt, schreibt der Club.

Darian Males soll hingegen bleiben. Über den Leihspieler soll mit Inter Mailand noch gesprochen werden

Wer wird noch gehen?

Was kommt noch? Stürmer Arthur Cabral ist begehrt, dürfte bei einem Abgang einen zweistelligen Millionenbetrag einbringen. Interessenten aus Deutschland und Russland sollen sich gemeldet haben.

FC Basel
Arthur Cabral vom FC Basel hat das Interesse von ausländischen Clubs geweckt. - Keystone

Als möglicher Zuzug auf der defensiven Aussenbahn kursiert mit Gianluca Frabotta von Juventus ein weiterer Name. Laut italienischen Quellen soll der 21-Jährige das Basler Interesse geweckt haben.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

Bernhard Burgener Inter Mailand Juventus FC Sion BSC Young Boys FC Basel