Der FC Baden verspielt gegen den FC Stade Nyonnais zweimal eine Führung und verliert am Ende 2:3.
FC Baden
Lange Gesichter bei den Spielern des FC Baden. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Baden verliert gegen den FC Stade Nyonnais mit 2:3.
  • Hanke (36') und Laski (60') bringen das Heimteam dabei jeweils in Führung.
  • Am Ende sorgt ein Eigentor von Ersalan (82') aber für die Niederlage.
Ad

Der FC Baden kassiert in der Challenge League eine weitere bittere Niederlage. Das Schlusslicht der Challenge League unterliegt im Heimspiel gegen den FC Stade Nyonnais 2:3. Damit liegt Baden nun schon sieben Punkte hinter dem heutigen Gegner zurück und bleibt am Ende des Klassements.

Glauben Sie, dass der FC Baden den Abstieg aus der Challenge League verhindern wird?

Dabei sieht es für Baden im Heimspiel gegen die Romands lange gut aus. Durch ein Tor von Hanke in der 36. Minute geht das Heimteam mit einer Führung in die Pause. Nachdem Sylvestre-Brac (50') ausgleicht, sorgt Laski in der 60. Minute für die neuerliche Führung.

Durch Abdallah (72') finden die Gäste aber eine neuerliche Antwort. Zehn Minuten später sorgt ein Eigentor von Eraslan sogar dafür, dass der FC Baden am Ende leer ausgeht.

Der FC Vaduz hätte parallel gegen den AC Bellinzona gespielt. Diese Partie wurde aufgrund von starken Regenfällen aber abgebrochen. Deshalb bleiben die Liechtensteiner vorerst weiterhin nur ein Punkt vor dem FC Baden.

Challenge League (22.04.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Sion Logo
31
19
2
10
61:21
67
3.
Neuchatel Xamax Logo
31
9
9
13
44:39
40
4.
FC Aarau Logo
30
11
12
7
45:45
40
5.
FC Vaduz Logo
30
10
12
8
51:45
38
6.
Stade Nyonnais Logo
30
10
12
8
39:45
38
7.
FC Wil 1900 Logo
30
9
11
10
39:41
37
8.
AC Bellinzona Logo
30
9
14
7
30:42
34
9.
FC Schaffhausen Logo
30
7
12
11
31:45
32
10.
FC Baden Logo
30
6
18
6
25:63
24
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC VaduzChallenge League