Stephan Keller gibt sein Mandat als sportlicher Berater beim FC Baden im Sommer ab. Der 44-jährige Zürcher will künftig wieder als Trainer tätig werden.
FC Baden
Stephan Keller war seit dem Aufstieg als sportlicher Berater beim FC Baden engagiert. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim FC Baden kommt es im Sommer zu einem weiteren Abgang.
  • Stephan Keller gibt sein Mandat als sportlicher Berater per Ende Saison ab.
  • Der 44-Jährige möchte in Zukunft wieder als Trainer amten.
Ad

Stephan Keller gibt per Ende Saison seinen Abgang beim FC Baden bekannt. Der 44-Jährige amtet seit dem Aufstieg als sportlicher Berater von Präsident Heinz Gassmann. Im Sommer legt er sein Mandat ab, wie der Verein am Montag mitteilt.

Gewinnt der FC Baden eines der letzten vier Challenge-League-Spiele?

Keller verlässt die Badener damit genauso wie Präsident Gassmann und Trainer Mike Winsauer. In Zukunft wolle sich der ehemalige Profi wieder auf eine Tätigkeit als Trainer konzentrieren, ist dem Statement zu entnehmen.

FC Baden
Trainer Michael Winsauer wird den FC Baden genauso wie Stephan Keller im Sommer verlassen. (Archivbild) - keystone

Er vermisse den direkten Austausch und die tägliche Arbeit mit den Spielern, heisst es weiter. Keller sei offen für eine neue Herausforderung in der Schweiz oder auch für ein Abenteuer im Ausland.

Als Trainer stand Stephan Keller zuletzt von 2020 bis 2022 beim FC Aarau an der Seitenlinie.

Challenge League (20.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Sion Logo
36
23
3
10
72:23
79
3.
FC Vaduz Logo
36
13
13
10
67:55
49
4.
Neuchatel Xamax Logo
36
11
9
16
55:45
49
5.
FC Wil 1900 Logo
36
11
14
11
48:52
44
6.
FC Aarau Logo
36
12
17
7
51:59
43
7.
Stade Nyonnais Logo
36
11
15
10
45:58
43
8.
AC Bellinzona Logo
36
11
16
9
39:50
42
9.
FC Schaffhausen Logo
36
8
14
14
36:55
38
10.
FC Baden Logo
36
6
22
8
31:82
26
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC AarauTrainer