Sechster Dreier in Folge für Wintermeister FC Zürich! Die Mannschaft verabschiedet sich mit einem Sieg gegen den FC St. Gallen in die Winterpause.
Fc st.gallen 1879
Die Breitenreiter-Elf erfreut sich seines sechsten Sieges in Folge. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Zürich feiert im Letzigrund einen 3:1-Sieg gegen St. Gallen.
  • Damit kann man den Vorsprung an der Tabellenspitze vorerst ausbauen.

Den besseren Start in diese Partie erwischen die Gäste aus der Ostschweiz. Nach einem Eckball in der siebten Minute gelingt dem Team von Peter Zeidler das 1:0. Als Torschütze wird FCZ-Verteidiger Becir Omeragic gelistet, der den Ball unglücklich ins eigene Netz lenkt.

Einige Dutzend FCSG-Fans sind im Letzigrund anwesend. - Nau.ch

Nach einer knappen halben Stunde entscheidet Schiri Dudic zurecht auf Elfmeter, nachdem Dzemaili gefoult wird. Assan Ceesay übernimmt die Verantwortung und trifft in der 28. Minute souverän zum 1:1.

Cassey
Assan Ceesay trifft für den FC Zürich vom Penaltypunkt. - keystone

Auch in Halbzeit zwei liefern sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Einem Treffer am nächsten kommt der FCSG nach einem Abschluss von Duah. Yanick Brecher kann den Rückstand aber gerade noch so verhindern.

Können Basel und YB nachziehen?

Doch plötzlich sind es die Hausherren, die in Führung liegen. Nach einem schönen Ball in den Strafraum ist die St. Galler Defensive schlecht sortiert und ermöglicht es dem eingewechselten Blaz Kramer, den Ball über die Linie bugsieren. 2:1 für den FCZ!

FC Zürich
FCZ-Spielmacher Antonio Marchesano behauptet den Ball. - keystone

Und nur wenig später fällt im Letzigrund die Entscheidung. Lindrit Kamberi markiert nach einem Eckball per Kopf sein erstes Tor in der Super League. Das 3:1 ist gleichbedeutend mit dem Schlussresultat. Damit bleibt der FCSG im fünften Spiel in Folge ohne Dreier.

Wer wird Schweizer Meister?

Dank dieses Sieges baut der FCZ seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Super League auf acht Punkte aus. Der FC Basel könnte diesen mit einem Dreier morgen gegen GC wieder etwas verkleinern. Zudem treffen Lugano und YB aufeinander.

Die Resultate der Super League

FC Zürich - FC St. Gallen 3:1
20.30 Uhr: Luzern - Servette

Sonntag

14.15 Uhr: Lugano - YB
16.30 Uhr: Basel - GC
16.30 Uhr: Sion - Lausanne

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich18122443:2640
2.FC Basel LogoFC Basel1881938:1933
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys1894543:2232
4.FC Lugano LogoFC Lugano1896325:2430
5.Servette LogoServette1877432:3325
6.GC LogoGC1855832:2623
7.FC Sion LogoFC Sion1869324:3521
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen18410422:3916
9.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport18210618:3712
10.FC Luzern LogoFC Luzern1819820:3611

Mehr zum Thema:

Peter Zeidler Super League FC Basel Servette GC BSC Young Boys FC St.Gallen FC Zürich