Der FC Vaduz arbeitet am Wiederaufstieg in die Super League: Ein 3:2-Sieg in Winterthur macht die Liechtensteiner zum Wintermeister in der Challenge League.
FC Vaduz Challenge League
Die Spieler des FC Vaduz jubeln in der Challenge League. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Vaduz zittert sich zu einem 3:2-Auswärtssieg gegen den FC Winterthur.
  • Nach 3:0-Führung lassen es die Liechtensteiner aber noch einmal eng werden.
  • Die Hausherren vergeben in der Schlussphase mit einem Penalty einen Punktgewinn.

Halbzeit und Winterpause in der Challenge League – und Absteiger Vaduz meldet Ambitionen auf den Wiederaufstieg an. Mit einem 3:2-Auswärtssieg beim FC Winterthur machen sich die Liechtensteiner am Sonntag zum Wintermeister.

Steigt der FC Vaduz wieder in die Super League auf?

Den Grundstein für den Auswärtserfolg legen die Gäste auf der Schützenwiese schon früh. Simone Rapp trifft nach nur sieben Minuten zur 1:0-Führung für Vaduz. Die Vorarbeit zur schnellen Führung für den Tabellenführer der Challenge League leistet Manuel Sutter.

Vaduz gibt 3:0-Führung beinahe aus der Hand

Und noch vor dem Seitenwechsel sorgen die Gäste aus dem Ländle für klare Verhältnisse: Denis Simani trifft kurz vor der Pause zum 2:0 für Vaduz. Diesmal kommt das Zuspiel zum Treffer von Milan Gajic. Zuvor musste Torhüter Benjamin Büchel angeschlagen vom Platz.

Für die vermeintliche Entscheidung sorgt dann erneut Rapp nach knapp einer Stunde. Die Vorlage zum 3:0 kommt diesmal von Tunahan Cicek. Winterthur gelingt aber wenig später durch Roberto Alves die rasche Antwort zum 1:3.

Und plötzlich wird es in der Schlussphase noch einmal spannend – denn die Hausherren kommen wieder heran. Nach einer Flanke von rechts behauptet sich Schattin in der Mitte und verkürzt nach 77 Minuten auf 2:3.

Wintermeister in der Challenge League auf Trainersuche?

Und dann wird es hektisch: Nach einem Foul im Vaduz-Strafraum zeigt der Unparteiische auf den Punkt. Den ersten Penalty hält Keeper Chande, der Nachschuss sitzt aber. Doch der Penalty muss wiederholt werden – und diesmal scheitert Roman Buess am Pfosten.

Für Vaduz-Trainer Mario Frick dürfte es wohl der letzte Erfolg mit den Liechtensteinern gewesen sein. Der 47-Jährige steht vor einem Wechsel zum FC Luzern. Als Nachfolger in Vaduz ist Bruno Berner im Gespräch.

Challenge LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Vaduz LogoFC Vaduz18105333:2433
2.FC Aarau LogoFC Aarau1895426:2031
3.FC Winterthur LogoFC Winterthur1885533:2529
4.FC Schaffhausen LogoFC Schaffhausen1875632:2427
5.FC Thun LogoFC Thun1887331:2727
6.FC Stade LS Ouchy LogoFC Stade LS Ouchy1877423:2125
7.Yverdon-Sport LogoYverdon-Sport1877423:2325
8.FC Wil LogoFC Wil1878335:3524
9.Neuchâtel Xamax LogoNeuchâtel Xamax1878326:2824
10.SC Kriens LogoSC Kriens18114310:456

Mehr zum Thema:

Super League FC Luzern Trainer Challenge League FC Vaduz