Mit Christian Gross (66) will Schalke den Abstieg abwenden. Die Art, wie Gross ein Fussballteam führt, ist aber längst vorbei. Ein Kommentar.
Ex-Bayern-Star Sandro Wagner kritisiert die Aussagen von Christian Gross. - sport1

Das Wichtigste in Kürze

  • Bundesliga-Schlusslicht Schalke verpflichtete Christian Gross als neuen Trainer.
  • Das Debüt des 66-jährigen Schweizers ging in Berlin mit 0:3 verloren.
Ad

«Ihr werdet euch noch wundern. Wenn ich erst Rentner bin … Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an.»

Diesen Hit von Udo Jürgens (80†) nimmt der Schweizer Trainer Christian Gross wörtlich. Der 66-Jährige wird trotz Rücktritt Schalke-Trainer.

Gestern Sonntag, einen Tag nach seinem verlorenen Debüt in Berlin (0:3), rätseln die deutschen Fussballexperten bereits über Christian Gross. Schlau werden sie dabei nicht.

Christian Gross fordert nach dem ersten Spiel mit Schalke schon neue Spieler. - sport1

Was die Experten nicht wissen: Gross sagt seit Jahrzehnten das Gleiche. Und auch sein Plan als Trainer ist derselbe.

Christian Gross führt ein Fussballteam mit eiserner Disziplin und viel Autorität. Unter ihm müssen die Spieler kräftig und einen Kopf grösser als die Gegenspieler sein. Und es wird viel Wert auf stehende Bälle gelegt.

Christian Gross
Auf Schalke soll Christian Gross den Abstieg verhindern. - Keystone

Keine Frage, das hat früher geklappt und Gross war als Coach erfolgreich. In den letzten Jahren haben sein Trainer-Regime und seine Philosophie in Ägypten (Al-Ahly, Zamalek) gefruchtet.

Auch Schalke setzt jetzt in der Not auf alte Rezepte. Das ist legitim. Und wer weiss, vielleicht ist es sogar der richtige Weg.

Bei YB ist Christian Gross grandios gescheitert

Nur: Schalke hätte sich vor der Verpflichtung besser in Bern im YB-Umfeld umgehört. Das war seine letzte Trainerstation in der Schweiz vor neun Jahren.

Christian Gross, mit Goalietrainer Zubi im Gepäck, ist bei YB mit seiner Art nämlich grandios gescheitert.

Geblieben sind bei YB frustrierte und geknickte Spieler (wie Nuzzolo, Dudar, Raimondi, Scott Sutter). Dazu ein Loch in der Kasse, gegen 30 Prozent weniger Zuschauer – und die Erfolglosigkeit.

YB Christian Gross
Bei YB hat Christian Gross keinen Erfolg. - Keystone

Die neue Spielergeneration begeistert ein Trainerstab heute mit Sozialkompetenz, ausgeklügelter Taktik und einer innovativen Medizinabteilung. Medizinbälle-Zuwerfen war vorgestern. Der Fussball hat sich parallel zur Gesellschaft verändert.

Wer wie Polizistensohn Gross rumbefiehlt, hat heute auf Dauer bei Spielern einen schweren Stand und wird nicht mehr ernstgenommen.

YB Christian Gross
Nach nicht mal einem Jahr muss Gross in Bern gehen. - Keystone

YB hat einen modernen und innovativen Trainer wie Adi Hütter gebraucht, um seine Ziele endlich zu erreichen. Mit Hütter kam ein Trainer, der auch im mentalen und kommunikativen Bereich auf der Höhe ist.

Kann Christian Gross Schalke vor dem Abstieg bewahren?

Udo Jürgens singt: «Dann föhn ich äusserst lässig, das Haar, das mir noch blieb ... Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an.»

Glatzkopf Gross sollte besser das Leben als Rentner geniessen und zurücklehnen. Und in seinen früheren Erfolgen schwelgen.

1. Bundesliga
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Bayern München Logo
Bayern München
34
24
4
6
99:44
78
2.
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
34
19
7
8
60:32
65
3.
Borussia Dortmund Logo
Borussia Dortmund
34
20
10
4
75:46
64
4.
VfL Wolfsburg Logo
VfL Wolfsburg
34
17
7
10
61:37
61
5.
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
34
16
6
12
69:53
60
6.
Bayer Leverkusen Logo
Bayer Leverkusen
34
14
10
10
53:39
52
7.
Union Berlin Logo
Union Berlin
34
12
8
14
50:43
50
8.
Borussia Mönchengladbach Logo
Borussia Mönchengladbach
34
13
11
10
64:56
49
9.
VfB Stuttgart Logo
VfB Stuttgart
34
12
13
9
56:55
45
10.
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
34
12
13
9
52:52
45
11.
TSG Hoffenheim Logo
TSG Hoffenheim
34
11
13
10
52:54
43
12.
FSV Mainz 05 Logo
FSV Mainz 05
34
10
15
9
39:56
39
13.
FC Augsburg Logo
FC Augsburg
34
10
18
6
36:54
36
14.
Hertha Berlin Logo
Hertha Berlin
34
8
15
11
41:52
35
15.
Arminia Bielefeld Logo
Arminia Bielefeld
34
9
17
8
26:52
35
16.
1. FC Köln Logo
1. FC Köln
34
8
17
9
34:60
33
17.
Werder Bremen Logo
Werder Bremen
34
7
17
10
36:57
31
18.
FC Schalke 04 Logo
FC Schalke 04
34
3
24
7
25:86
16
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

RentnerUdo JürgensTrainerAdi HütterChristian GrossSchalkeBSC Young Boys