Der BVB verfügt bereits über einen sehr jungen Kader. Nun ist der Verein von Lucien Favre offenbar am nächsten grossen Talent dran.
Orkun Kökcü bedankt sich nach seinem Debüt bei den Feyenoord-Fans.
Am vergangenen Wochenende gab Orkun Kökcü sein Debüt für Feyenoord. - Twitter/@Feyenoord
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der BVB hat seine Fühler nach dem nächsten Jungtalent ausgestreckt.
  • Das Team von Trainer Lucien Favre beobachtet offenbar Orkun Kökcü (17) von Feyenoord.

Dem BVB läuft es in dieser Saison rund. In der Bundesliga liegt der Club von Trainer Lucien Favre ohne Niederlage und mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Zudem qualifiziert sich die Borussia in der Champions League als Tabellenerster für den Achtelfinal. Das ganze trotz vielen jungen Spielern. Oder eher auch dank den Jungspunden: Allen voran der 18-jährige Jadon Sancho sorgt regelmässig für Furore (6 Tore und 10 Assists in 21 Einsätzen).

Nun steht offenbar das nächste Mega-Talent auf der Dortmunder Wunschliste: Die BVB-Scouts haben ein Auge auf den Niederländer Orkun Kökcü geworfen, wie die «Sun» berichtet. Der 17-Jährige kam am Wochenende im Spiel gegen den FC Emmen zu seinem Profi-Debüt bei Feyenoord. Und das liess sich sehen: Der Mittelfeldspieler markierte nach seiner Einwechslung einen Treffer und bereitete einen weiteren vor.

Doch der niederländische U19-Nationalspieler hat natürlich auch das Interesse anderer grosser Vereine auf sich. Anscheinend wird er bereits von Arsenal gescoutet, auch PSG, Chelsea und Manchester City sollen interessiert sein. Namhafte Konkurrenz für den BVB also.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Manchester CityArsenalChampions LeagueBundesligaLucien FavreBVB