Atlético Madrid will den Transfer von Antoine Griezmann zu Barcelona verhindern. Der Liga-Präsident bestätigt, dass ein solcher Transfer-Stopp möglich wäre.
Antoine Griezmann
Das Transfer-Drama um Antoine Griezmann spitzt sich zu: Atlético will den Transfer des Franzosen blockieren. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Barcelona zahlte 120 Millionen Euro für Antoine Griezmann.
  • Atlético fordert aber 200 Millionen und will den Transfer des Angreifers blockieren.
  • Der spanische Liga-Präsident bestätigt, dass der Transfer noch gestoppt werden könnte.

Vor knapp zwei Wochen wechselte Antoine Griezmann von Atético Madrid zum FC Barcelona. Dieser Transfer sorgte zwischen den beiden Vereinen für Zoff.

Griezmanns Ex-Verein beschwerte sich, Barcelona habe für ihren Star-Spieler zu wenig gezahlt. Die Katalanen überwiesen am 12. Juli 120 Millionen Euro nach Madrid. Vor dem Monatsanfang hätte die Ablösesumme für «Griezi» noch 200 Millionen betragen.

Atlético behauptet nun, der FC Barcelona habe sich mit dem Franzosen schon vor dem 1. Juli geeinigt. Deshalb werden von den Atléti-Verantwortlichen nun 80 Millionen mehr gefordert. Man möchte sogar die Spielberechtigung Griezmanns für Barça verhindern, bis die volle Ablöse gezahlt wird.

Liga-Präsident bestätigt: «Transfer-Stopp für Antoine Griezmann ist möglich»

«Es ist möglich, den Transfer eines Spielers zu blockieren», erklärte der Präsident der spanischen Liga dem spanischen Radiosender «Onda Cero». «La Liga wird darüber entscheiden, wie man weiter handeln wird», so Javier Tebas.

Antoine Griezmann
Der Präsident der spanischen Fussball-Liga, Javier Tebas, bestätigt die Möglichkeit eines Transfer-Blocks für Antoine Griezmann. - keystone

Er bestätigte, dass Atlético eine Beschwerde bei der Liga eingereicht hat. Es werde in Frage gestellt, ob Griezmanns Lizenz an Barcelona übertragen wird. «Es ist ein Prozess im Gange und die zuständigen Personen werden den Fall lösen müssen», bestätigt Tebas.

Antoine Griezmann hat mit dem FC Barcelona bereits sein erstes Testspiel absolviert. Bei der 1:2-Niederlage gegen den FC Chelsea kam der Stürmer in der zweiten Halbzeit zum Debüt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Antoine GriezmannFC BarcelonaEuroLa LigaLigaFC Chelsea