Erstmals in dieser Saison hätte der FC Basel drei Siege aneinanderreihen können, doch das Team von Trainer Fabio Celestini spielt in Luzern nach Führung 1:1.
FC Basel FCL
FC Luzerns Jakub Kadak, links, gegen FC Basels Taulant Xhaka. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Luzern und Basel trennen sich in der Swissporarena mit 1:1.
  • In der nächsten Runde treffen die beiden Teams erneut aufeinander.
Ad

Dem FC Basel gelingt in der Swissporarena ein Start nach Mass. Bereits in der zweiten Minute bringt Anton Kade die Gäste per Kopf in Führung. Der formstarke Deutsche war bereits beim 2:1 gegen Servette mit einem Tor und einem Assist zum Matchwinner avanciert.

Nach etwas mehr als 20 Minuten ist Fabio Celestini dann zum ersten Wechsel gezwungen. Dominik Schmid muss mit einem blauen Auge raus, für ihn kommt Gauto in die Partie.

FC BAsel
Dominik Schmid vom FC Basel muss gegen den FC Basel früh raus. - keystone

Nach dem Seitenwechsel können sich die Innerschweizer steigern und gleichen in der 70. Minute durch Adrian Grbic aus. Der Österreicher markiert sein drittes Tor für den FC Luzern seit seinem Wechsel im Februar.

Obwohl auf beiden Seiten noch Tore fallen können, bleibt es bis zum Schluss bei diesem Remis. Damit bleiben die Luzerner vier Punkte vor dem heutigen Gegner auf Rang sieben.

Für die Teams geht es in zwei Wochen gleich mit dem nächsten Direktduell weiter. Allerdings wird der FC Basel zum Auftakt der «Relegation Group» den Heimvorteil geniessen.

Super League (19.05.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
BSC Young Boys Logo
33
19
6
8
67:32
65
2.
FC Lugano Logo
33
18
10
5
61:44
59
3.
Servette Logo
33
16
8
9
53:38
57
4.
FC St. Gallen Logo
33
14
11
8
53:44
50
5.
FC Winterthur Logo
33
13
10
10
55:56
49
6.
FC Zürich Logo
33
12
9
12
44:35
48
7.
FC Luzern Logo
33
12
13
8
41:46
44
8.
Lausanne-Sport Logo
33
10
13
10
43:48
40
9.
FC Basel Logo
33
11
15
7
41:51
40
10.
Yverdon Sport Logo
33
11
15
7
43:64
40
11.
Grasshopper Club Zürich Logo
33
8
19
6
35:45
30
12.
Stade-Lausanne-Ouchy Logo
33
5
20
8
33:66
23
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Fabio CelestiniFC LuzernServetteTrainerAugeFC Basel