Eine Schweizer Nati ohne Xherdan Shaqiri (30)? Kaum vorstellbar. Offenbar hätte sich der Zauberzwerg vorstellen können, für den Kosovo zu spielen.
Xherdan Shaqiri
Das 4:0 in der WM-Quali gegen Bulgarien im vergangenen November war Xherdan Shaqiris 100. Spiel für die Schweizer Nati. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz spielt heute Abend zum ersten Mal gegen den Kosovo.
  • Für Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka wird es eine ganz spezielle Partie.
  • «Shaq» soll sich vor einigen Jahren eigentlich für seine zweite Heimat entschieden haben.

Wenn die Schweizer Nati heute im ausverkauften Letzigrund (18 Uhr) auf den Kosovo trifft, stehen zwei Spieler besonders im Fokus. Xherdan Shaqiri (30) und Granit Xhaka (29) haben Wurzeln im Land des heutigen Gegners.

Zusammen mit Valon Behrami setzten sie sich 2012 für den Kosovo ein. Dieser sollte Testspiele bestreiten dürfen, obwohl er damals noch kein Fifa-Mitglied war.

Xherdan Shaqiri
Granit Xhaka (Eltern aus dem Kosovo geflüchtet) und Xherdan Shaqiri (im Kosovo geboren) jubelten an der WM 2018 mit dem Doppeladler. - Keystone

Offenbar können wir uns glücklich schätzen, dass «Shaq» überhaupt für unsere Nati aufläuft.

Denn: Wie der ehemalige Kosovo-Coach Edmond Rugova verrät, scheiterte der Nationenwechsel einzig am späten Fifa-Beitritt. Das Land wurde erst 2016 vom Weltfussball-Verband aufgenommen.

Xherdan Shaqiri wollte für den Kosovo spielen

Rugova gibt in der Sendung «2me1» sogar die Bedingungen preis, welche der Zauberzwerg gestellt haben soll. «Shaqiri hatte mir versprochen, dass er in den Kosovo kommen wird, wenn wir seine Nummer 10 behalten. Ich habe ihm gesagt, dass wir das auf jeden Fall machen werden.»

Xherdan Shaqiri FC Basel
Ihren Anfang nahm die Laufbahn des Xherdan Shaqiri beim FC Basel. Von 2000 (im Nachwuchs) bis 2012 trug er das Trikot des FCB.
Xherdan Shaqiri Bayern München
Im Sommer 2012 wechselte Shaqiri für rund 13 Millionen Franken zu Bayern München. Mit den Münchnern wurde er Klub-Weltmeister, Champions-League-Sieger sowie dreimal Deutscher Meister.
Xherdan Shaqiri Inter Mailand
Im Frühjahr 2015 ging Xherdan Shaqiri zunächst leihweise zu Inter Mailand. Im Sommer verpflichteten ihn die Nerazzurri fest. Er blieb nur eineinhalb Monate ...
Xherdan Shaqiri Stoke City
Im August 2015 wechselt Xherdan Shaqiri von Inter Mailand zu Stoke City. Es ist vor allem ein Versuch der Mailänder, das Financial Fair Play auszutricksen.
Xherdan Shaqiri Liverpool
Im Sommer 2018 holt Liverpool Xherdan Shaqiri von Stoke. Mit den Reds wiederholt er seine Exploits – Champions-League-Sieg, Klub-Weltmeistertitel.
Xherdan Shaqiri
Xherdan Shaqiri holt sich mit Liverpool den Titel in der Premier League.
Xherdan Shaqiri Olympique Lyon
Im Sommer 2021 wechselt Shaqiri nach Lyon, kommt dort über die Rolle des Edel-Reservisten aber nicht hinaus.
Chicago Xherdan Shaqiri
Anfang 2022 wechselt Xherdan Shaqiri nach Nordamerika zu Chicago Fire.

So kam es, dass der Ausnahmekönner im März 2010 für die Schweizer Nati debütierte.

Mittlerweile hat der 30-jährige Zauberzwerg über 100 Länderspiele absolviert und dabei 26 Tore erzielt.

Vor allem seine Treffer an Endrunden-Turnieren waren von enormer Bedeutung. Auch bei der WM 2022 in Katar wird man auf seine Exploits angewiesen sein.

Wer gewinnt die Partie zwischen der Schweiz und dem Kosovo?

Mehr zum Thema:

Schweizer Nati Granit Xhaka FIFA Xherdan Shaqiri Kosovo-Konflikt Trainer