Wolfsburg und Leverkusen schaffen ohne Probleme die Achtelfinal-Qualifikation in der Europa League. Espanyol kann das 0:4 aus dem Hinspiel nicht wettmachen.
Malmö FF - VfL Wolfsburg
Wolfsburg gewinnt gegen Malmö mit 3:0 und qualifiziert sich für den Achtelfinal der Europa League. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Wolfsburg und Leverkusen gewinnen ihre Spiele souverän mit 3:0 und 3:1.
  • Espanyol Barcelona kann die 0:4-Pleite aus dem Hinspiel nicht mehr aufholen.

Bayer Leverkusen gewinnt in einer hart umkämpften Partie gegen den FC Porto mit 3:1. Ganze zehn Gelbe Karten verteilte der Schiedsrichter in dem hitzigen Spiel. Fünf Minuten vor Schluss kassierte Portos Tiquinho Soares sogar noch die Rote Karte.

Lucas Alario eröffnet das Spiel mit einem frühen Tor in der 10. Minute. Kerem Demirbay erhöht nach 50 Minuten auf 2:0 und Kai Havertz macht sieben Minuten später den Deckel drauf.

Bayer Leverkusen
Kerem Demirbay jubelt nach seinem Treffer zum 2:0 gegen Porto. - keystone

Wolfsburg souverän – Wunder in Barcelona bleibt aus

Auch der zweite Bundesligist erzielt heute drei Tore. Wolfsburg mit Schweizer Admir Mehmedi und Renato Steffen gewinnt gegen Malmö FF mit 3:0.

Josip Brekalo (40. Minute), Yannick Gerhardt (65.) und João Victor (69.) sorgen für die Treffer.

Espanyol Barcelona schafft gegen die Wolverhampton Wanderers das Wunder nicht. Im Hinspiel ging der spanische Erstligist mit 0:4 unter.

Spain Soccer Europa League
Die Wolverhampton Wanderers stehen im Achtelfinal der Europa League. - keystone

Im Rückspiel reicht es trotz eines Hattricks von Jonathan Calleri «nur» für einen 3:2-Sieg. Adama Traoré (22.) und Matt Doherty (79.) machen den Achtelfinal-Einzug für die Wolverhampton Wanderers perfekt.

Die weiteren Spiele der Europa League

KAA Gent - AS Roma: 1:1
Linzer ASK - AZ Alkmaar: 2:0
Istanbul Basaksehir - Sporting Lissabon: 4:1

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Europa LeagueFC PortoBayer LeverkusenAdmir MehmediRenato SteffenAS RomaSporting Lissabon