Zwei Niederlagen und eine schwache erste Halbzeit: Lange sah es am Sonntag so aus, als wäre der FC St. Pauli im Aufstiegsrennen völlig aus der Spur. Doch dann schlugen die Hamburger in Hannover zu.
Oladapo Afolayan (2.v.l.) vom FC St. Pauli trifft zur Gäste-Führung.
Oladapo Afolayan (2.v.l.) vom FC St. Pauli trifft zur Gäste-Führung. - Swen Pförtner/dpa

Der FC St. Pauli hat einen grossen Schritt Richtung Bundesliga-Aufstieg gemacht. Nach zwei Niederlagen hintereinander gewann der Tabellenzweite der 2. Fussball-Bundesliga mit 2:1 (1:1) bei Hannover 96 und verteidigte dadurch seinen Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Verfolger Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz.

Vor 49.000 Zuschauern köpfte Johannes Eggestein in der 65. Minute den Siegtreffer gegen starke 96er. Die erste Hamburger Führung durch Oladapo Afolayan (41.) hatte der 22 Jahre alte Startelf-Debütant Lars Gindorf (45.) noch schnell wieder ausgeglichen.

St. Pauli hatte in der ersten Halbzeit viel Glück. Nordrivale Hannover bot eine der stärksten Leistungen in dieser Saison und vergab durch Sei Muroya (3.), Gindorf (15./24.) und Phil Neumann (31.) schon mehrere gute Möglichkeiten, ehe die Hamburger durch Marcel Hartel zur ersten eigenen Grosschance kamen (38.).

Der Aufstiegsfavorit wurde nach der Pause aber deutlich souveräner und selbstsicherer. In der zweiten Halbzeit hatte St. Pauli ein Chancenplus. In Gefahr geriet dieser wichtige Auswärtssieg nur noch bei einer grossen Ausgleichschance von Cedric Teuchert (83.).

2. Bundesliga (29.05.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC St. Pauli Logo
34
20
5
9
62:36
69
2.
Holstein Kiel Logo
34
21
8
5
65:39
68
3.
Fortuna Düsseldorf Logo
34
18
7
9
72:40
63
4.
Hamburger SV Logo
34
17
10
7
64:44
58
5.
Karlsruher SC Logo
34
15
9
10
68:48
55
6.
Hannover 96 Logo
34
13
8
13
59:44
52
7.
SC Paderborn 07 Logo
34
15
12
7
54:54
52
8.
SpVgg Greuther Furth Logo
34
14
12
8
50:49
50
9.
Hertha Berlin Logo
34
13
12
9
69:59
48
10.
FC Schalke 04 Logo
34
12
15
7
53:60
43
11.
SV Elversberg Logo
34
12
15
7
49:63
43
12.
FC Nurnberg Logo
34
11
16
7
43:64
40
13.
FC Kaiserslautern Logo
34
11
17
6
59:64
39
14.
FC Magdeburg Logo
34
9
14
11
46:54
38
15.
Eintracht Braunschweig Logo
34
11
18
5
37:53
38
16.
SV Wehen Logo
34
8
18
8
36:50
32
17.
Hansa Rostock Logo
34
9
21
4
30:57
31
18.
VfL Osnabruck Logo
34
6
18
10
31:69
28
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Bundesliga