Bei einem Zweitligaspiel in Dänemark kollabiert ein Spieler auf dem Platz. Erinnerungen an die bangen Momente bei der EM in Kopenhagen wurden wach.
Vendsyssel FF Dänemark Fussball
Wissem Abou Ali (Vendsyssel FF) im Einsatz. - Vendsyssel FF

Das Wichtigste in Kürze

  • Wieder ist in Dänemark ein Spieler während eines Spiels zusammengebrochen.
  • Wissem Abou Ali erlitt im Zweitligaspiel Vendsyssel gegen Lyngby einen Krampfanfall.
  • Mittlerweile geht es dem 22-Jährigen wieder besser.

Drei Monate ist es her, seit Christian Eriksen beim EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland kollabierte. Der dänische Nationalspieler erlitt einen Herzstillstand, überlebte aber und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Nun ereignete sich in Dänemark ein ähnlich dramatischer Zwischenfall. Im Zweitligaspiel zwischen Vendsyssel FF und Lyngby kollabierte Vendsyssel-Stürmer Wessam Abou Ali (22) nach knapp einer Stunde.

Wie damals bei Eriksen bildeten Spieler einen Ring um Abou Ali, während er behandelt wurde. Per Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht und war dabei wach, wie die Lokalzeitung «Nordjyske» berichtete.

Die Partie wurde beim Stand von 1:1 abgebrochen, Vendsyssel meldete sich mittlerweile mit einem Update. Abou Ali habe einen Krampfanfall erlitten. Puls und Atmung seien dabei aber stets vorhanden gewesen. Im Krankenhaus konnte er selbst zum Bett laufen, so der Club.

Mehr zum Thema:

Christian Eriksen