Marcel Schäfer rechnet nicht mit einem Wechsel von Torjäger Wout Weghorst in der Winterpause vom Fussball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zu einem anderen Club.
Der Wolfsburger Wout Weghorst (l) hat noch einen Vertrag in Wolfsburg bis zum Sommer 2023. Foto: Swen Pförtner/dpa
Der Wolfsburger Wout Weghorst (l) hat noch einen Vertrag in Wolfsburg bis zum Sommer 2023. Foto: Swen Pförtner/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Er habe in den dreieinhalb Jahren viele Tore geschossen, sagte der Sportdirektor im TV-Sender Sat.1.

Es werde schon immer spekuliert, seit der Niederländer bei dem Club sei.

Er habe in den dreieinhalb Jahren viele Tore geschossen, sagte der Sportdirektor im TV-Sender Sat.1. «Von daher ist natürlich das eine oder andere Gerücht im Umlauf. Ich kann nur sagen, wir haben da nichts auf dem Tisch, und deswegen müssen wir uns mit diesem Thema nicht auseinandersetzen», sagte Schäfer.

Er gehe davon aus, dass der Stürmer über den Winter hinaus bei den Niedersachsen bleibe. «Wout Weghorst ist ein Spieler vom VfL Wolfsburg. Und er versucht zusammen mit uns, aus dieser schwierigen Situation rauszukommen», sagte Schäfer angesichts von zuletzt sechs Pflichtspiel-Niederlagen in Serie. Der 29-jährige Niederländer hat in der Bundesliga bis zum 17. Spieltag 59 Treffer erzielt und noch einen Vertrag in Wolfsburg bis zum Sommer 2023.

Mehr zum Thema:

VfL Wolfsburg Bundesliga Sat.1