Cristiano Ronaldo ist zurück bei Manchester United. Legenden und ehemalige Mitspieler freuen sich auf ihn. Ein Schweizer munkelt über den wahren Wechsel-Grund.
Ronaldo
Die Sportwelt freut sich auf die Rückkehr von Cristiano Ronaldo zu Manchester United. - Instagram

Das Wichtigste in Kürze

  • Cristiano Ronaldo kehrt zu Manchester United zurück.
  • Sancho, De Gea und Co. freuen sich auf ihren neuen Mitspieler.
  • Für ManU-Fan Usain Bolt ist es «das einzig Richtige»

Zuerst wechselte Lionel Messi von Barcelona zu PSG, am Freitag folgte der zweite Transferhammer dieses Sommers. Sein Erzrivale Cristiano Ronaldo kehrt zu Manchester United zurück.

Auf den Sozialen Medien vermeldeten die Red Devils die Rückkehr des Superstars. Die Reaktionen im Netz lassen nicht lange auf sich warten. Ehemalige und neue Mitspieler sowie ManU-Legenden meldeten sich zu Wort.

Rio Ferdinand teilt ein Video von sich. Zuerst blickt er noch ernst durch seine Sonnenbrille und nickt. Doch dann kommt ein breites Grinsen, die Botschaft dürfte damit klar sein. In einem zweiten Post schreibt er, dass er sich sehr freue.

Auch Roy Keane, der mehrere Jahre mit Cristiano Ronaldo in Manchester zusammen gespielt hat, heisst ihn willkommen. Dazu postet er ein gemeinsames Bild von den beiden.

Sie waren zwar nie gleichzeitig in Manchester, doch auch Legende David Beckham heisst ihn bei den Red Devils willkommen. Für Usain Bolt, einen bekennenden ManU-Fan, ist die Heimkehr «das einzig Richtige».

Ronaldo
Roy Keane heisst CR7 willkommen.
Bolt
Auch Edel-Fan Usain Bolt freut sich auf Ronaldo.
Varane
Können Raphael Varane und Ronaldo an die gemeinsamen Erfolge in Madrid anknüpfen?

Auch seine zukünftigen Mitspieler freuen sich auf den Portugiesen. Sein Landsmann Bruno Fernandes bezeichnet sich selbst als «Agenten Bruno». Ob er wirklich seine Finger beim Transfer im Spiel hatte, lässt sich aber wegen des Lach-Smileys bezweifeln.

Verstehen Sie den Wechsel von Cristiano Ronaldo?

Jadon Sancho schreibt auf Twitter von «unheimlichen Stunden», Marcus Rashford freut sich, dass der Portugiese zu Hause ist. Goalie David De Gea fasst den Transfer mit einem Wort zusammen: «Boom!» Raphael Varane postet ein Bild von ihm und CR7 bei Real Madrid auf Instagram.

Verdächtig ruhig geblieben ist bislang ManU-Stürmer Edinson Cavani. Fürchtet der Uruguayer um seine Rückennummer? Denn er trägt die Sieben, die Ronaldo sicherlich gerne wieder haben würde.

Ein Schweizer Twitter-User scheint den wahren Grund für den Ronaldo-Transferhammer zu kennen: Der Portugiese will wieder im Wankdorf spielen.

Mehr zum Thema:

Manchester United Marcus Rashford Edinson Cavani David Beckham Lionel Messi Real Madrid Usain Bolt Instagram Twitter Ronaldo