Real Madrid hat auch dank des Premierentreffers von Antonio Rüdiger seine Siegesserie in der spanischen La Liga fortgesetzt und die Tabellenführung verteidigt.
Ferland Mendy (l) von Real Madrid und Dani Rodriguez vom RCD Mallorca kämpfen um den Ball.
Ferland Mendy (l) von Real Madrid und Dani Rodriguez vom RCD Mallorca kämpfen um den Ball. - Manu Fernandez/AP/dpa

Der Nationalspieler sorgte mit seinem Tor (90.+3) für den 4:1 (1:1)-Endstand gegen RCD Mallorca, wodurch Real sich erfolgreich für das Champions-League-Duell mit RB Leipzig am 14. September aufwärmte.

Nach der Führung für die Gäste durch Vedat Muriqi (35. Minute) sorgte Fede Valverde nach einem traumhaften Solo über das halbe Spielfeld zunächst für den Ausgleich (45.+3). Vinicius Júnior (72.) und Rodrygo (89.) mit einem ebenfalls starken Solo drehten das Spiel für Real. Rüdiger sorgte schliesslich für den Endstand. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti ist nach fünf Siegen in den ersten fünf Spielen damit weiter Erster vor dem FC Barcelona.

Mehr zum Thema:

Carlo AncelottiFC BarcelonaRB LeipzigTrainerReal MadridLa LigaLiga