Der FC Barcelona hat sich auch nach dem Rauswurf von Trainer Ronald Koeman nicht aus seiner sportlichen Krise befreien können.
Eric Garcia (l) kam mit dem FC Barcelona gegen Joselu und Deportivo Alaves nicht über ein Remis hinaus. Foto: Joan Monfort/AP/dpa
Eric Garcia (l) kam mit dem FC Barcelona gegen Joselu und Deportivo Alaves nicht über ein Remis hinaus. Foto: Joan Monfort/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach zuvor zwei Niederlagen hatte der umstrittene Koeman in dieser Woche seinen Posten räumen müssen.

Die Katalanen kamen am Samstagabend im Liga-Heimspiel nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Deportivo Alaves hinaus und rangieren vorerst auf Tabellenplatz neun. Unter der Regie von Interimstrainer Sergi Barjuan ging Barça zwar durch ein herrliches Tor von Memphis Depay in der 49. Minute in Führung. Doch nur drei Minuten später glich Luis Rioja für die Gäste aus, Barcelonas Abwehr machte einmal mehr keine gute Figur.

Nach zuvor zwei Niederlagen hatte der umstrittene Koeman in dieser Woche seinen Posten räumen müssen. Als Wunsch-Nachfolger gilt Vereinslegende Xavi. In der Tabelle liegt der Pokalsieger nun bereits acht Punkte hinter Spitzenreiter Real Madrid.

Real siegt mit Kroos

Mit Toni Kroos in der Startelf hat indes Real Madrid den siebten Saisonsieg gefeiert und ist zunächst wieder Tabellenführer. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti gewann ohne den verletzten Torjäger Karim Benzema beim Aussenseiter FC Elche 2:1 (1:0).

Knapp eine Woche nach dem 2:1-Sieg im Clásico gegen den FC Barcelona erzielte der Brasilianer Vinicius Junior (22. und 73. Minute) beide Treffer für den spanischen Vizemeister. Aber auch Elche, der Fast-Absteiger der Vorsaison, erspielte sich Torchancen und kam durch den gerade eingewechselten Pere Milla (86.) noch zum späten Anschlusstreffer. Nach Gelb-Rot für Raul Guti musste Elche etwa eine halbe Stunde lang mit neun Feldspielern auskommen.

Damit sind die Königlichen mit nunmehr 24 Punkten wieder Spitzenreiter vor Real Sociedad San Sebastian (ebenfalls 24), dem FC Sevilla und Betis Sevilla (beide 21). Der FC Sevilla hat allerdings ein Spiel weniger bestritten.

Mehr zum Thema:

Real Madrid Carlo Ancelotti Betis Sevilla Ronald Koeman Karim Benzema FC Barcelona FC Sevilla Toni Kroos Trainer Liga