Das Debüt von Jesse Marsch als Cheftrainer des Fussball-Bundesligisten RB Leipzig ist geglückt.
Lazar Samardzic schoss Leipzig gegen Alkmaar zum Sieg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Lazar Samardzic schoss Leipzig gegen Alkmaar zum Sieg. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor 600 Zuschauern im ausverkauften RB-Trainingszentrum markierte Lazar Samardzic nach 51 Minuten das Tor für die Gastgeber.

Im ersten Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison kamen die Sachsen gegen den niederländischen Meisterschaftsdritten AZ Alkmaar zu einem 1:0 (0:0).

Vor 600 Zuschauern im ausverkauften RB-Trainingszentrum markierte Lazar Samardzic nach 51 Minuten das Tor für die Gastgeber. Leipzig musste in dem Test auf zwölf EM- beziehungsweise Olympia-Teilnehmer verzichten. Dennoch hatte Marsch immer noch ein namhaftes Aufgebot zur Verfügung, in dem der Ungar Dominic Szoboszlai nach halbjähriger Verletzungspause ebenso sein RB-Debüt gab wie Neuzugang Mohamed Simakan.

RB offenbarte gegen frech aufspielende Niederländer nach zweiwöchigem Training grosse Abstimmungsprobleme und kam in der ersten Halbzeit im Spiel nach vorn kaum zur Geltung. Der Südkoreaner Hee-Chang Hwang hatte in der 4. und 44. Minute zwei Chancen, wurde aber jeweils geblockt. Sein ebenfalls bei RB zur Disposition stehende Sturmkollege Alexander Sörloth blieb ebenfalls blass.

In der zweiten Halbzeit liess Marsch eine durch Kevin Kampl und Samardzic verstärkte U19-Mannschaft spielen, die durch viel Tempo und Unbekümmertheit überzeugte. Allerdings hatte Alkmaar einige Chancen zum Ausgleich, sodass der Sieg etwas glücklich ausfiel.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 RB Leipzig