Die Vereinslegende Claudio Pizarro von Werder Bremen hat mit Club-Grösse Johan Micoud einen weiteren prominenten Gast seines Abschiedsspiels bekanntgegeben.
Am Samstag steigt Pizarros Abschiedsspiel im Bremer Weserstadion.
Am Samstag steigt Pizarros Abschiedsspiel im Bremer Weserstadion. - Carmen Jaspersen/dpa

«Wir haben leider nicht zusammen gespielt, aber er ist ein sehr guter und beliebter Spieler», sagte der 43-Jährige vor der emotionalen Partie am Samstag (17.30 Uhr/Sat.1) im Wohninvest Weserstadion. «Ich freue mich sehr und möchte den Leuten etwas Schönes zeigen. Die Leute sollen Spass haben und den Fussball geniessen», fügte er hinzu.

Auch Entertainer Joko Winterscheidt hat sein Kommen angekündigt, wie Pizarro am Donnerstag sagte. Auf der Gästeliste stehen viele ehemalige Bremer Spieler wie Ailton, Tim Wiese oder Zlatko Junuzovic. Auch ältere Weggefährten wie Marco Bode und Dieter Eilts aus seiner ersten Werder-Zeit sind dabei. Auch der zuletzt beim VfL Wolfsburg aussortierte Ex-Bremen-Profi Max Kruse steht auf der Gästeliste.

Aus seinen Bayern-Zeiten von 2001 bis 2007 und 2012 bis 2015 sind unter anderem auch Giovane Elber, Paulo Sergio, Arjen Robben und Philipp Lahm dabei. Ein Werder-, ein Bayern- und ein internationales Team werden am Samstag in drei Mal 30 Minuten gegeneinander spielen. Die Bremer werden dabei von Florian Kohfeldt gecoacht, der zum ersten Mal wieder als Trainer ins Weserstadion zurückkehren wird.

Pizarro spielte in 21 Jahren vier Mal für Werder und zwei Mal für den FC Bayern München. Er ist der älteste Torschütze in der langen Historie der Fussball-Bundesliga sowie der ausländische Spieler mit den meisten Einsätzen (490) und den zweitmeisten Toren (197).

Mehr zum Thema:

Bayern München Werder Bremen VfL Wolfsburg Arjen Robben Philipp Lahm Bundesliga Trainer