Überraschung in der WM-Qualifikation. Panama düpiert zuhause den Favoriten aus den USA – und gewinnt mit 1:0.
US-Spieler Kellyn Acosta hat genug, Panamas Spieler feiern den Sieg. Foto: Arnulfo Franco/AP/dpa
US-Spieler Kellyn Acosta hat genug, Panamas Spieler feiern den Sieg. Foto: Arnulfo Franco/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Eigentor von Gyasi Zardes besiegelt die 0:1-Niederlage der USA gegen Panama.
  • Damit liegen die US-Amerikaner in der WM-Qualifikation auf Platz zwei hinter Mexiko.

Panamas Fussball-Nationalmannschaft hat erstmals in der Qualifikation zu einer Weltmeisterschaft die USA besiegt.

Die Auswahl des mittelamerikanischen Landes gewann am Sonntag (Ortszeit) in Panama-Stadt durch ein Eigentor des US-Stürmers Gyasi Zardes nach einer Ecke in der 54. Minute mit 1:0.

Damit liegt der zehnfache WM-Teilnehmer USA in der Concacaf-Qualifikationsrunde für die WM im kommenden Jahr in Katar mit acht Punkten aus fünf Spielen an zweiter Stelle - punktgleich mit dem Drittplatzierten Panama.

Tabellenführer nach fünf der 14 Spieltage ist mit elf Punkten Mexiko, das am Sonntag (Ortszeit) mit 3:0 gegen Honduras gewann. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich direkt.

Panama, ein Land mit rund vier Millionen Einwohnern, hat sich erst einmal für eine WM-Endrunde qualifiziert - für die bisher letzte, 2018 in Russland. Das Team schied nach drei Niederlagen in drei Spielen in der Gruppenphase aus. Seit vergangenem Jahr ist der dänische Ex-Bundesligaspieler Thomas Christiansen Panamas Trainer.

Mehr zum Thema:

Trainer