Mit Blick auf die neue Saison hat Olympique Lyon auf dem Transfermarkt bereits zugeschlagen. Neo-Trainer Peter Bosz hat noch einen Wunschkandidaten.
André Onana Olympique Lyon
André Onana hat noch bis 2022 einen Vertrag bei Ajax Amsterdam. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • André Onana wird von mehreren Top-Klubs umworben.
  • Neben Inter Mailand und Arsenal soll auch Olympique Lyon angeklopft haben.
  • Onanas Vertrag bei Ajax Amsterdam läuft im nächsten Sommer aus.

Olympique Lyon und der neue Trainer Peter Bosz rüsten vor Beginn der kommenden Saison auf. Damien Da Silva von Stade Rennes sowie Linksverteidiger Henrique von Vasco da Gama wurden bereits verpflichtet.

Olympique Lyon Peter Bosz
Trainer Peter Bosz trainiert neu Olympique Lyon. - Keystone

Offenbar will der französische Verein nun ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Zuoberst auf der Wunschliste von Bosz soll mit Keeper André Onana von Ajax Amsterdam ein alter Bekannter stehen, berichtet «L’Équipe».

Olympique Lyon hat namhafte Konkurrenz

Der 25-Jährige kam auf 46 Einsätze unter der Ajax-Ägide des niederländischen Fussballcoachs. Der Kameruner soll am Wechsel interessiert sein, aber noch andere Angebote überdenken wollen. Offenbar sind auch der FC Arsenal und Inter Mailand an Onana dran.

Bei Ajax läuft der Vertrag des Stammtorhüters im Sommer 2022 aus. Sein Wert beläuft sich laut «Transfermarkt» auf rund 30 Millionen Euro.

Mehr zum Thema:

Ajax Amsterdam Transfermarkt Inter Mailand Arsenal Trainer Olympique Lyon Peter Bosz