Marco Rose ist zwei Wochen nach dem Trainings-Einstand in Dortmund sehr guter Dinge. Der Neo-Coach will die Fans mit dem Spielstil begeistern.
Ist von seinem ersten Eindruck beim BVB sehr angetan: Marco Rose. Foto: David Inderlied/dpa
Ist von seinem ersten Eindruck beim BVB sehr angetan: Marco Rose. Foto: David Inderlied/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Marco Rose hat vor knapp zwei Wochen den Trainingsbetrieb in Dortmund aufgenommen.
  • Nach dem Vorbereitungs-Start spricht er von einem «mega-positiven» Eindruck.

Marco Rose geht nach seinen ersten Tagen als Trainer von Borussia Dortmund mit einem guten Gefühl in die Saison. «Der erste Eindruck ist mega-positiv. Das ist ein toll organisierter Verein mit vielen Leuten, die anpacken», sagte der neue Fussball-Lehrer des Bundesligisten bei BVB-TV. Der ehemalige Gladbacher Coach hat vor knapp zwei Wochen mit der Vorbereitung begonnen.

Rose arbeitet nach eigenem Bekunden an einem Spielstil, der zum BVB passt: «Es ist wichtig, dass wir uns einen Fussball erarbeiten, mit dem sich die Leute identifizieren können. Wenn wir das schaffen, ist hier einiges möglich. Ich glaube zu wissen, was man für eine Euphorie entstehen lassen kann, wenn man guten und erfolgreichen Fussball spielt.»

Mehr zum Thema:

Trainer BVB