Fussball-Zweitligist Hamburger SV muss vorerst auf Angreifer Martin Harnik verzichten.
Angreifer Martin Harnik fällt vorerst mit einem Muskelfaserriss aus. Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Angreifer Martin Harnik fällt vorerst mit einem Muskelfaserriss aus. Foto: Daniel Reinhardt/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der HSV muss vorerst auf Angreifer Martin Harnik verzichten.
  • Der Österreicher zog sich einen Muskelfaserriss in der Wade zu.

Der Club bestätigte, dass sich der Österreicher einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen hat.

Wie lange der 32-Jährige nicht zur Verfügung steht, liess der HSV offen. Ein Einsatz im ersten Liga-Spiel des Jahres am 30. Januar gegen den 1. FC Nürnberg ist äusserst unwahrscheinlich. Zuerst hatten «bild.de» und «mopo.de» über die Diagnose berichtet.

Harnik war am Freitag gemeinsam mit dem ebenfalls angeschlagenen Jairo Samperio vorzeitig aus dem Trainingslager der Hamburger in Lagos in Portugal zurück in die Hansestadt gereist. Bei dem siebentägigen Camp hatte er keine Übungseinheit absolvieren können. Seine Verletzung stammt noch aus dem Testspiel am 10. Januar gegen Schalke 04 (0:4).

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Martin HarnikHSVSchalke