Die Medienspekulationen über einen Wechsel des Angreifers Marcus Thuram vom Fussball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach nach Italien halten an.
Mönchengladbachs Stürmer Marcus Thuram (r) wird offenbar von Inter Mailand umworben. Foto: Federico Gambarini/dpa
Mönchengladbachs Stürmer Marcus Thuram (r) wird offenbar von Inter Mailand umworben. Foto: Federico Gambarini/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Borussias Sportdirektor Max Eberl bestätigte, dass er sich im Austausch mit Thurams Berater Mino Raiola befindet.

Laut Informationen der «Gazzetta dello Sport» hat Inter Mailand 20 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler geboten. Wie Sky Sport berichtete, soll die Borussia, bei der Thuram noch bis 2023 unter Vertrag steht, 30 Millionen gefordert haben.

Borussias Sportdirektor Max Eberl bestätigte, dass er sich im Austausch mit Thurams Berater Mino Raiola befindet. Noch am Donnerstag betonte Eberl allerdings, dass kein Angebot für den 24 Jahre alten Stürmer vorliege. «Es gibt von Inter nichts und von Mino auch nichts», sagte Eberl. «Marcus ist unser Spieler und bei uns gut aufgehoben. Er kann sich bei uns weiter entwickeln und noch mehr Tore schiessen», erklärte der Sportdirektor. Laut Angaben der «Bild-Zeitung» soll Eberl einen Verkauf Thurams bei einer Ablöse um die 35 Millionen Euro aber nicht ausschliessen.

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Verkauf Inter Mailand