Harry Maguires Wechsel zu West Ham galt als sicher. Nun droht der Transfer zu platzen – wegen Maguires Forderung nach einer Abfindung von Manchester United.
Harry Maguire Manchester United
Harry Maguire fordert von Manchester United offenbar eine hohe Abfindung. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Harry Maguires Wechsel zu West Ham droht in letzter Minute noch zu platzen.
  • Der abgesetzte Red-Devils-Captain fordert eine hohe Abfindung von ManUnited.
  • Bei West Ham müsste der Engländer eine Gehaltskürzung hinnehmen.

Der erwartete Wechsel des englischen Fussball-Nationalspielers Harry Maguire von Manchester United zu West Ham droht laut britischen Medien zu platzen. Laut «Guardian» und der Nachrichtenagentur PA liegt der Transfer, der eigentlich schon als sicher galt, mittlerweile auf Eis.

Schafft es Manchester United in die Top 3?

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die Clubs eine Einigung miteinander erzielt hatten. Conference-League-Sieger West Ham soll bereit sein, umgerechnet knapp 35 Millionen Euro für den 30-jährigen Verteidiger zu bezahlen. Auch Maguire und die Hammers waren sich demnach schon einig.

Allerdings drängt der Abwehrspieler den Berichten zufolge auf eine Abfindung in Höhe von rund acht Millionen Pfund von Man United. Weil sich die Red Devils für die Champions League qualifiziert haben, soll er eine Gehaltserhöhung erhalten haben. Durch den Wechsel zu West Ham würde er dem Vernehmen nach deutliche Gehaltseinbussen in Kauf nehmen.

Der Engländer hatte bei Manchester United nach durchwachsenen Leistungen seinen Stammplatz und die Kapitänsbinde verloren. Auch bei den Fans war Maguire nach mehreren kostspieligen Patzern im Ansehen stark gesunken.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Champions LeagueManchester UnitedWest Ham