Der Verteidiger beim englischen Erstligisten Manchester City und französische Fussball-Nationalspieler Benjamin Mendy muss in Untersuchungshaft.
Benjamin Mendy (l) von Manchester City muss in Untersuchungshaft. Foto: Nick Potts/PA Wire/dpa
Benjamin Mendy (l) von Manchester City muss in Untersuchungshaft. Foto: Nick Potts/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Benjamin Mendy von Manchester City muss in Untersuchungshaft.
  • Dem Franzosen werden Vergewaltigungen vorgeworfen.

Der Verteidiger beim englischen Erstligisten Manchester City und französische Fussball-Nationalspieler Benjamin Mendy muss in Untersuchungshaft. Das entschied ein Haftrichter in der englischen Stadt Chester.

Der 27-Jährige, gegen den wegen mehrerer mutmasslicher Straftaten ermittelt wird, war zuvor suspendiert worden. Mindestens für die Dauer der Ermittlungen, wie der Club bestätigt.

Der Franzose sieht sich dem Vorwurf der Vergewaltigung in vier Fällen und einem weiteren sexuellen Übergriff ausgesetzt.

Mendy wurde 2018 mit der französischen Nationalmannschaft Weltmeister. Zudem gewann er mit City in den Jahren 2018, 2019 und 2021 die Premier League.

Mehr zum Thema:

Vergewaltigung Premier League