Noch hat sich Barça-Captain und Superstar Lionel Messi (33) noch nicht über seine Zukunft entschieden. Bleibt die Identifikationsfigur oder geht er im Sommer?
Lionel Messi
Der FC Barcelona kämpft um einen Verbleib seines Superstars Messi. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Noch im letzten Sommer wollte Lionel Messi Barça den Rücken kehren – blieb aber.
  • Der Vertrag des 33-jährigen Superstars läuft Ende Saison aus.
  • Neo-Barça-Boss Laporta will mit dem Messi-Verbleib eines seiner Wahlversprechen einlösen.

Ein grosses Fragezeichen schwebt über dem Camp Nou, es trägt die Nummer zehn. Verlängert Superstar Lionel Messi (33) beim FC Barcelona, oder will er immer noch gehen im Sommer?

Lionel Messi
Seine Zukunft ist noch nicht geklärt: Lionel Messi (33). - Keystone

Im letzten Sommer stehen bereits alle Zeichen auf Abschied, Messi wolle Barcelona unbedingt verlassen. Er sei zutiefst unzufrieden, besonders mit der damaligen Vereinsführung rund um Ex-Boss Bartomeu.

Dieser stellt sich quer, ignoriert den Wunsch des Argentiniers und zwingt ihn, trotz Klausel, zum Bleiben. Eine Odyssee für Messi.

Josep Bartomeu Lionel Messi
Josep Bartomeu hatte beim FC Barcelona das Handtuch geworfen. Seine Amtszeit als Präsident ist bis heute höchst umstritten. - Keystone

Doch seither hat sich vieles zum Positiven verändert – besonders für «La Pulga».

Neue Vereinsführung und ein gewiefter Trainer sollen Lionel Messi überzeugen

Da wäre zum Beispiel Neo-Trainer Ronald Koeman. Der Holländer hat den Katalanen neues Leben auf dem Platz eingehaucht, lässt endlich wieder «Barça-like» spielen. Beinahe alle Spieler blühen unter ihm wieder auf.

Lionel Messi Koeman
Ronald Koeman (58) leistet gute Arbeit bei den Katalanen und pflegt ein gutes Verhältnis zu Superstar Messi. - Keystone

Während er seinem Superstar geschickt Freiheiten zugesteht, formt Koeman rund um Messi die nächste Generation.

Mit Pedri, Ilaix Moriba, Araujo und Mingueza integriert der 58-Jährige gleich vier herausragende Talente in den Kader. Darüber hinaus sollte Jahrhunderttalent Ansu Fati (18) bald von seiner Verletzung zurückkehren. Der FC Barcelona scheint wieder vor einer goldenen Generation zu stehen.

Soll Lionel Messi beim FC Barcelona bleiben?

Der zweite Trumpf im Ärmel der Katalanen: Neo-Boss Joan Laporta (58). Bereits von 2003 bis 2010 amtet er erfolgreich als Barça-Präsident, formt den Grundstein für die Guardiola-Ära. Der spanische Geschäftsmann wird verehrt für seine Dienste von den Fans. Seine Wiederwahl löste grossen Enthusiasmus aus bei den «Culers».

FC Barcelona
Joan Laporta, Präsident vom FC Barcelona.
FC Barcelona
FC Barcelona: Juan Laporta hat bereits von 2003 bis 2010 das Amt als Präsident bekleidet.
Lionel Messi FC Barcelona
Lionel Messi wollte den FC Barcelona letzten Sommer verlassen – wird er nun mit dem neuen alten Präsidenten doch noch bleiben?
Ronald Koeman
Dabei soll der Trainer Koeman eine wichtige Rolle einnehmen.
Lionel Messi
Lionel Messi jubelt vergangenes Wochenende über den Titel im spanischen Pokal gemeinsam mit Laporta.

Und noch wichtiger: Ihm wird ein ausgezeichnetes Verhältnis zu Lionel Messi und seiner Familie nachgesagt. Laporta soll das Zünglein an der Waage sein bei der Verlängerung mit dem 33-Jährigen.

Vergangenes Wochenende zeigte sich «La Pulga» überglücklich beim Gewinn des spanischen Pokals. So strahlend hat man Messi lange nicht mehr erlebt. Balsam für die Barça-Seele.

FC Barcelona
Lionel Messi vom FC Barcelona hält die Trophäe nach dem Endspiel um den spanischen Pokal.
Lionel Messi
Spielfreudig und glücklich zeigt sich Messi zuletzt im Barcelona-Trikot.
Ronald Koeman
Ronald Koeman beim Cupfinal.

Laporta will Ende April konkrete Gespräche über ein neues Arbeitspapier führen. Ob bald beide gemeinsam strahlend ein Barcelona-Shirt in die Kamera halten werden?

Mehr zum Thema:

Ronald Koeman FC Barcelona Camp Nou Trainer Lionel Messi