Weltfussballer Robert Lewandowski will bei der Jagd nach dem 40-Tore-Rekord von Gerd Müller an diesem Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining des FC Bayern München einsteigen.
Will bei Bayern wieder zurück auf den Platz: Robert Lewandowski. Foto: Tobias Hase/dpa
Will bei Bayern wieder zurück auf den Platz: Robert Lewandowski. Foto: Tobias Hase/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Robert Lewandowski trainiert wieder mit der Mannschaft.
  • Er versucht in den letzten Spielen noch den Tor-Rekord von Gerd Müller zu brechen.

«Der Plan ist, dass ich am Wochenende wieder spiele», sagte Lewandowski auf der Internetseite des Vereins. Er wolle am Mittwoch wieder eine normale Trainingseinheit mit den Kollegen bestreiten, sagte der Pole.

Nach seiner Knieverletzung kam ein Einsatz am Dienstagabend beim Heimspiel der Münchner gegen Bayer Leverkusen noch zu früh, Mainz am Samstag soll der Comeback-Gegner sein.

Der Rekord von Gerd Müller ist fast 40 Jahre alt. «Ob ich es schaffe, weiss ich nicht. Es gibt vier Spiele, um den Rekord zu brechen. Das bedeutet, ich muss noch mindestens sechs Tore schiessen», sagte Lewandowski. Er hat 35 Treffer auf dem Konto. Nach seiner Pause gebe es aber «Fragezeichen», wie es ohne Rhythmus für ihn laufe. «Ich hoffe, dass ich, wenn ich wieder auf dem Platz bin, ab der ersten Minute auch mein Niveau zeigen, direkt den besten Fussball spielen und Tore schiessen kann», sagte Lewandowski.

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Bayer Leverkusen Bayern München Internet Jagd