Christopher Nkunku (23) blüht bei RB Leipzig derzeit richtig auf. Damit weckt er offenbar das Interesse von Clubs wie Bayern München, Manchester City oder PSG.
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku ist aktuell nicht zu stoppen und spielt sich bei RB Leipzig in die Notizblöcke der Topclubs. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Christopher Nkunku zeigt sich bei RB Leipzig aktuell in einer überragenden Form.
  • Damit spielt sich der Franzose auf die Wunschzettel der grössten europäischen Clubs.
  • Liga-Dominator Bayern, England-Meister City und Jugendclub PSG buhlen um den 23-Jährigen.

Der 23-jährige Christopher Nkunku ist einer der Überflieger der bisher noch jungen Saison. Schon seit seinem Wechsel von Paris Saint-Germain nach Leipzig im Sommer 2019 war er stets positiv aufgefallen. Doch in diesem Jahr scheint der Franzose nochmal einen weiteren Schritt nach vorn gemacht zu haben.

Christopher Nkunku brilliert in der noch jungen Saison

Zuletzt fiel der Franzose beim 6:0-Kantersieg gegen Hertha BSC mit gleich vier Torbeteiligungen auf. Ausserdem hat er im ersten Champions-League-Spiel der Saison einen Dreierpack gegen Manchester City geschnürt. Mit solchen Leistungen spielt sich Nkunku natürlich ins Rampenlicht und sorgt fürs Interesse vieler Topclubs.

Christopher Nkunku
City-Goalie Ederson musste sich im Champions-League-Startspiel 2021 gleich dreimal von Christopher Nkunku bezwingen lassen. (Archivbild) - Keystone

Gleich in mehreren Medienberichten wird über ein Interesse von Bayern München berichtet. Der deutsche Ligakrösus möchte den Bundesliga-Shootingstar demnach unbedingt und werde versuchen, ihn von Leipzig loszueisen. Aber mit diesem Vorhaben stehen die Bayern nicht alleine da.

Zahlreiche Topclubs würden Nkunku gerne verpflichten

Weiteren Berichten zufolge haben auch Manchester City und Paris Saint-Germain grosses Interesse am 23-Jährigen. Dieser habe Pep Guardiola unter anderem beim Aufeinandertreffen in der Champions League stark beeindruckt. Und auch PSG sei von ihm überzeugt und wolle den verlorenen Sohn unbedingt zurückholen.

Christopher Nkunku kann sich seinen zukünftigen Verein wohl aussuchen – auch zu Liverpool, Juve und Real gab es schon Gerüchte. Erstmal spielt er aber allermindestens bis im Winter noch bei RB Leipzig. Mit den roten Bullen fordert er in der Königsklasse mit Manchester City und Paris Saint-Germain gleich zwei seiner Interessenten heraus.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Champions League Manchester City Bayern München Pep Guardiola RB Leipzig Bundesliga Liverpool Juventus