Der französische Verteidiger Maxence Lacroix wird wahrscheinlich auch in der nächsten Saison noch für den VfL Wolfsburg spielen.
Wolfsburgs Maxence Lacroix bejubelt ein Tor. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Wolfsburgs Maxence Lacroix bejubelt ein Tor. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Maxence spielt seit letzten Sommer beim VfL Wolfsburg.
  • Der französiche Verteidiger fühlt sich wohl im Verein.
  • Trotz Interessenten möchte er beim VfL bleiben.

Der 21-jährige Toptransfer wird zwar nach nur einem Jahr in der Fussball-Bundesliga bereits mit grösseren Clubs wie Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. In einem «Sportbuzzer»-Interview sagte Lacroix aber: «Ich habe hier noch drei Jahre Vertrag und bin sehr zufrieden. Klar, im Fussball kann immer mal schnell etwas passieren, aber noch mal: Ich fühle mich beim VfL sehr wohl und es gibt überhaupt keinen Grund, über andere Dinge nachzudenken.»

Bei möglichen Anfragen anderer Clubs verweise er bloss auf seinen Berater, «denn ich möchte mich auf meine Arbeit hier beim VfL konzentrieren und möchte hier einen guten Job machen», sagte Lacroix. «Ich bin beim VfL, habe mich mit dem Club für die Champions League qualifiziert. Ich bin mega glücklich hier.» Der Abwehrspieler war vor dieser Saison vom FC Sochaux nach Wolfsburg gewechselt.

Mehr zum Thema:

BVB Champions League VfL Wolfsburg Bundesliga