Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die deutsche Mannschaft vor Beginn der Fussball-EM mit dem einstigen Sensations-Europameister Griechenland vergleichen.
Sieht das DFB-Team als eine Art Underdog bei der EM: Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
Sieht das DFB-Team als eine Art Underdog bei der EM: Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Italien und die Türkei bestreiten heute in Rom das Eröffnungsspiel der EM.

«Die deutsche Mannschaft ist nicht der Top-Favorit. Aber Griechenland war 2004 von der Favoritenrolle viel weiter weg als Deutschland 2021 – und hat am Ende doch das Turnier gewonnen», sagte der frühere Nationalspieler im Interview den «Zeitungen der Funke Mediengruppe». Griechenland hatte als krasser Aussenseiter unter dem deutschen Trainer Otto Rehhagel 2004 durch ein 1:0 gegen Gastgeber Portugal den Titel gewonnen.

Italien und die Türkei bestreiten heute in Rom das Eröffnungsspiel der EM. Die deutsche Mannschaft steigt am 15. Juni in München mit der Partie gegen Weltmeister Frankreich ins paneuropäische Turnier ein.

Für Klinsmann steht es ausser Frage, dass die Auswahl des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) den Titelgewinn als Ziel haben muss. «Wohl wissend, dass dies nicht immer klappt. Aber man trainiert doch nicht zwei, drei Wochen für ein Turnier und sagt dann: Ich bin mit dem Halbfinale zufrieden», sagte der 56-Jährige.

Mehr zum Thema:

Trainer DFB