Kuriose Szene beim Süper-Lig-Start von Galatasaray Istanbul. Gala-Verteidiger Marcão geht auf Teamkollege Aktürkoglu los.
Galatasaray Istanbul
Haris Seferovic (links) im Duell mit Galatasarays Marcão. - sda
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Wochenende startete die türkische Süper Lig.
  • Galatasaray Istanbul reiste zu Giresunspor und gewann mit 2:0.
  • Mehr zu reden, gab eine Rote Karte nach einer Auseinandersetzung zweier Teamkollegen.

Was ist da denn los? Beim Liga-Auftakt von Galatasaray Istanbul bei Giresunspor dreht ein Spieler durch und geht auf seinen Mitspieler los.

Galatasaray Istanbul
Auf seinem Instagram wirbt Marcao für den Saison-Start von Galatasaray Istanbul. - Instagram/@marcao

Galatasaray hatte das Spiel in Giresun unter Kontrolle. Nach der ersten Halbzeit führte der Titelverteidiger mit 2:0. Die Tore erzielten Diagne und Cicaldau.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der türkische Meister von 2021 das Spiel im Griff. Doch plötzlich ging es rund. Marcão stürmte in einem Spielunterbruch auf Aktürkoglu zu und schlug nach ihm. Er traf den 22-Jährigen zweimal im Gesicht.

Marcao schlägt seinen Mitspieler.

Sofort eilten Spieler herbei, die den Brasilianer von Aktürkoglu wegzogen. Der Schiedsrichter zögerte nicht und zeigte dem Innenverteidiger die Rote Karte.

Ist die rote Karte gerechtfertigt?

Giresunspor hatte auch mit einem Mann mehr auf dem Platz das Nachsehen. Trotz Unterzahl gelang es «Gala», die Partie zu gewinnen.

Mehr zum Thema:

Gala Liga Galatasaray