Manuel Neuer vergisst seine Geldbörse mit 800 Euro in einem Taxi, der ehrliche Fahrer retourniert ihm diese am nächsten Tag. Der Finderlohn: nur ein Trikot.
Finderlohn
Manuel Neuer im Einsatz für Bayern München. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Taxifahrer findet die Geldbörse von Bayern-Star Manuel Neuer in seinem Auto.
  • Als Dank erhält der ehrliche Finder nur ein Trikot – obwohl er 120 Kilometer fährt.
  • Mit dem Trikot könne er nichts anfangen, schimpft der Taxifahrer.

Der Taxifahrer Hazir S. hatte Manuel Neuer eines Sonntags bei sich im Auto und chauffierte den Bayern-Star durch München. Ehrlich währt am längsten, dachte sich wohl auch der Chauffeur. Denn er fand das Portemonnaie von Manuel Neuer in seinem Auto und retournierte es am nächsten Tag.

Manuel Neuer Bayern München
Manuel Neuer schickte dem Taxifahrer als Finderlohn ein signiertes Bayern-Torhütertrikot. - Keystone

Als der Taxifahrer sein Auto säuberte, stiess er auf die liegen gebliebene Geldbörse des 36-Jährigen. Der Finder berichtet gegenüber der «Bild», dass darin neben dem Ausweis des Bayern-Schlussmanns auch rund 800 Euro sind.

Am nächsten Tag macht sich Hazir S. deshalb auf die Suche nach Manuel Neuer – was zu einer Irrfahrt wird. Weder am Fahrtziel vom Vortag noch bei Neuers im Portemonnaie vermerkter Adresse am Tegernsee trifft er den DFB-Torhüter an.

Trikot als Finderlohn für Portemonnaie

Ein Passant hilft ihm weiter, weist ihm den Weg zum Haus von Neuers Manager. Der ist zuhause, nimmt die Geldbörse entgegen und lässt sich die Kontaktdaten von Hazir S. geben. Zwei Wochen später erhält der Taxifahrer ein Paket mit seinem Finderlohn.

Bayern München
Manuel Neuer steht für Bayern München zwischen den Pfosten. - dpa

Aber mit dem von Neuer signierten Bayern-Trikot ist S. angesichts seiner 120-Kilometer-Fahrt zum Tegernsee und retour nicht glücklich: «Dieser Finderlohn ist ein Hohn! Ich habe vier Kinder. Mit dem Trikot kann ich nichts anfangen», schimpft er gegenüber der «Bild».

Ist ein signiertes Trikot als Finderlohn angemessen?

Nun scheint es aber noch ein Happy End zu geben: Der Chef des Dresdner Fussball-Museums, Jens Geschmar, möchte dem Taxifahrer das Neuer-Trikot abkaufen. 200 Euro bietet das Museum für das Shirt, das einen Ehrenplatz im Museum erhalten soll.

Mehr zum Thema:

Taxi DFB Manuel Neuer