Felix Magath (68) hat seine Mission erfüllt und mit Hertha Berlin die Klasse gehalten. Allerdings habe er dabei sehr wenig Unterstützung erhalten.
Felix Magath
Felix Magath spricht nach dem Abgang über Hertha BSC. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Hertha BSC steht offenbar vor der Verpflichtung von Trainer Sandro Schwarz.
  • Sein Vorgänger Felix Magath spricht zuvor über seine «Rettungsmission».
  • Geschäftsführer Fredi Bobic sei beim Club der Leidtragende.

Er hat es geschafft! Feuerwehrmann Felix Magath rettet Hertha Berlin vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga. Die Entscheidung fällt spät, erst im Relegationsrückspiel macht das Team den Sack zu.

Für den 68-Jährigen ist die Mission beendet, er bleibt nicht weiter bei den Herthanern. Während die «alte Dame» kurz vor der Verpflichtung des neuen Trainers steht, spricht Magath im «Kicker» über die letzten Wochen. Und der Trainer lässt kaum ein gutes Haar am Hauptstadtclub.

Felix Magath
Felix Magath rettet Hertha BSC vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga. - dpa

«Ich habe zufällig meinen Vorgänger Tayfun Korkut, als er Berlin verlassen musste, in der Hotel-Tiefgarage getroffen. Da haben wir kurz geredet», sagte der 68-Jährige. «Tayfun sagte mir, dass es für ihn schwer war, weil er überhaupt keine Hilfe hatte. Und ich kann nur sagen: Ich hatte in den neun Wochen auch das Gefühl, keine Hilfe zu haben.»

Hat sich Hertha verdientermassen gerettet?

Felix Magath: «Habe fast nirgendwo Unterstützung gespürt»

Zwar habe er es mit seinem Trainerteam geschafft, dass die Mannschaft zusammenhalte. «Aber in der Breite habe ich nie das Gefühl gehabt, dass sich der Club gegen den Abstieg wehrt. Ich habe fast nirgendwo Unterstützung gespürt», so Magath weiter.

Felix Magath Fredi Bobic
Hertha-Manager Fredi Bobic ist laut Felix Magath der «Leidtragende» bei der Hertha. - dpa

Für Felix Magath ist klar: Leidtragender im Verein ist Geschäftsführer Fredi Bobic, der ihn geholt hat. «Er hat Probleme übernommen, die nicht erst seit letzter Woche da sind. Dieser Verein war jetzt das dritte Jahr hintereinander in der Nähe des Abstiegs. Das kam nicht plötzlich, sondern muss ein strukturelles Problem sein.»

Sandro Schwarz
Sandro Schwarz soll einem Bericht zufolge in der kommenden Woche als Trainer bei Hertha BSC vorgestellt werden. - dpa

Ob es für Magaths Nachfolger besser wird? Dem «Kicker» zufolge steht Hertha vor der Verpflichtung des früheren Mainz-Trainers Sandro Schwarz (43) von Dynamo Moskau.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34245597:3777
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund34229385:5269
3.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen34198780:4764
4.RB Leipzig LogoRB Leipzig341710772:3758
5.Union Berlin LogoUnion Berlin34169950:4457
6.SC Freiburg LogoSC Freiburg341591058:4655
7.1. FC Köln Logo1. FC Köln3414101052:4952
8.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341314750:4546
9.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim341314758:6046
10.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach341213954:6145
11.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt3410121245:4942
12.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341216643:5442
13.VFL Bochum LogoVFL Bochum341216638:5242
14.FC Augsburg LogoFC Augsburg341016839:5638
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart347151241:5933
16.Hertha Berlin LogoHertha Berlin34919637:7133
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld345161327:5328
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth34322928:8218

Mehr zum Thema:

Hertha Berlin Bundesliga Trainer Kicker Felix Magath