Torhüter Alexander Schwolow wechselt auf Leihbasis von Hertha BSC zum Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04.
FC Schalke 04
Der FC Schalke 04 übernimmt Alexander Schwolow. - Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Schalke 04 vermeldet den Zuzug von Alexander Schwolow.
  • Auf Leihbasis wird der 30-jährige Torhüter die nächste Saison in Berlin verbringen.

Alexander Schwolow wechselt innerhalb der Fussball-Bundesliga von Hertha BSC zum FC Schalke 04. Wie die beiden Klubs mitteilten, spielt der Torhüter in der kommenden Saison auf Leihbasis für die Gelsenkirchener. Über die weiteren Modalitäten des Transfers hätten alle Parteien Stillschweigen vereinbart, teilte Schalke mit.

Bei Hertha hat der 30-jährige Schlussmann noch einen Vertrag bis 2025. «Alex verzichtet für seinen Wechsel zu Schalke auf viel Geld. Er hat uns in den Gesprächen glaubhaft vermittelt, dass für ihn die sportliche Perspektive absolute Priorität besitzt». So äusserte Rouven Schröder, Sportdirektor beim FC Schalke 04.

Schwolow ist bereits der dritte Torhüter, der die Berliner verlässt. Marcel Lotka hat beiBorussia Dortmund einen Vertrag bis 2024 abgeschlossen und Nils Körber wechselt zum Zweitligisten Hansa Rostock. «Wir sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass diese Leihe für alle Beteiligten Sinn ergibt», sagte Hertha-Manager Fredi Bobic.

Zudem verlässt Anton Kade die Berliner. Der 18-jährige Flügelspieler, der in der abgelaufenen Saison sein Profi-Debüt in der Bundesliga gegeben hatte, wechselt zum FC Basel. Wie der FCB mitteilte, unterschrieb der U19-Nationalspieler einen Vertrag bis 2026.

Mehr zum Thema:

BVB Bundesliga FC Basel Schalke