Flügelstürmer Kingsley Coman nähert sich beim FC Bayern München nach einer kleinen Operation am Herzen dem Comeback.
Bayern-Star Kingsley Coman konnte nach seiner Herz-OP wieder mit dem Team trainieren. Foto: Matthias Balk/dpa
Bayern-Star Kingsley Coman konnte nach seiner Herz-OP wieder mit dem Team trainieren. Foto: Matthias Balk/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 25 Jahre alte Coman musste sich nach dem ersten Gruppenspiel in der Champions League beim FC Barcelona (3:0) vor zwei Wochen einem Eingriff am Herzen unterziehen.

Der französische Fussball-Nationalspieler konnte beim deutschen Rekordmeister wieder teilweise mit dem Team trainieren.

Der 25 Jahre alte Coman musste sich nach dem ersten Gruppenspiel in der Champions League beim FC Barcelona (3:0) vor zwei Wochen einem Eingriff am Herzen unterziehen. Beim Heimspiel am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen Dynamo Kiew dürfte der Offensivspieler wohl noch nicht wieder zum Münchner Kader gehören.

Coman war wegen «eines leichten zusätzlichen Herzschlags, der eine kleine Herzrhythmusstörung» auslöste, operiert worden, wie Trainer Julian Nagelsmann nach dem Eingriff berichtet hatte. Wegen der Probleme hatte der Franzose phasenweise kurzzeitig über Atemprobleme geklagt. Diese wurden bei dem Eingriff durch eine Verödung behoben.

Mehr zum Thema:

Julian Nagelsmann Champions League Kingsley Coman FC Barcelona Dynamo Kiew Trainer Bayern München