Die neue Führung des FC Barcelona hat die frühere Chefetage des Traditionsclubs unter Josep Maria Bartomeu für die desolate Finanzlage verantwortlich gemacht.
FC Barcelona
Der FC Barcelona steckt tief in der Krise. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwoch präsentierte der FC Barcelona den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr.
  • Die Zahlen sind katastrophal: 515 Millionen Franken Verlust machte der Club.
  • Hauptverantwortlich sei die Ex-Club-Führung unter Josep Maria Bartomeu.

Der FC Barcelona steckt nicht nur sportlich in der Krise. Auch wirtschaftlich steht den Katalanen das Wasser bis zum Hals. Die neue Club-Führung legte nun den Geschäftsbericht für das Jahr 2020/21 vor. Die Zahlen sind desaströs.

Demnach machte der Club, der den Mitgliedern gehört, unfassbare 515 Millionen Franken Verlust. Die Einnahmen seien eingebrochen, die Ausgaben nicht gedeckelt worden. Es werde fünf Jahre dauern, den Club zu sanieren, so Generaldirektor Ferran Reverter.

FC Barcelona Ferran Reverter
Ferran Reverter, Generaldirektor des FC Barcelona, präsentiert den Geschäftsbericht. - Keystone

Schuld sei die mittlerweile abgelöste Führung unter Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu. «Sie haben Spieler verpflicht, obwohl sie wussten, dass sie sie nicht bezahlen konnten», klagte Reverter bei der Vorlage des Geschäftsberichts.

FC Barcelona steckt in Milliarden-Schulden

Schon im August hatte Bartomeu-NachfolgerJona Laporta mitgeteilt, dass der FC Barcelona Schulden in Höhe von 1,45 Milliarden Franken angehäuft habe. Laporta hatte dabei auch mögliche rechtliche Schritte gegen die frühere Vereinsführung angedeutet.

Messi FC Barcelona PSG
Im Sommer wechselte Lionel Messi ablösefrei vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. - keystone

Damals hatte der Club gerade den argentinischen Superstar Leo Messi ablösefrei an Paris Saint-Germain verloren. Barça konnte sein Gehalt nicht bezahlen. Der erfolgsverwöhnte Club fährt seither eher Niederlagen ein und ist auf Platz neun der Tabelle abgerutscht.

La LigaSpSNUTorePkt
1.Real Madrid LogoReal Madrid851222:1017
2.Atlético Madrid LogoAtlético Madrid851211:617
3.Real Sociedad LogoReal Sociedad851211:717
4.FC Sevilla LogoFC Sevilla741210:314
5.CA Osasuna LogoCA Osasuna842211:1114
6.Rayo Vallecano LogoRayo Vallecano843113:813
7.Athletic Bilbao LogoAthletic Bilbao83147:413
8.FC Valencia LogoFC Valencia832312:812
9.FC Barcelona LogoFC Barcelona731311:712
10.Betis Sevilla LogoBetis Sevilla832311:912
11.FC Villarreal LogoFC Villarreal72058:311
12.RCD Mallorca LogoRCD Mallorca83327:1211
13.Espanyol Barcelona LogoEspanyol Barcelona82336:89
14.Elche LogoElche82335:89
15.Cádiz LogoCádiz81347:117
16.Celta Vigo LogoCelta Vigo82517:117
17.Granada CF LogoGranada CF81436:126
18.UD Levante LogoUD Levante80446:134
19.Deportivo Alavés LogoDeportivo Alavés71602:123
20.FC Getafe LogoFC Getafe80713:131

Mit ein Grund für die Finanzmisere in Barcelona ist die Corona-Pandemie. Vor allem die Schliessung des Stadiums Camp Nou in Barcelona und der anderen Einrichtungen des Clubs hätten geschadet. Auch die Einnahmen aus TV-Rechten gingen zurück.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Camp Nou Wasser Coronavirus FC Barcelona Franken