Wenige Wochen nach seiner Freistellung beim FC Sion, hat Fabio Grosso bereits den nächsten Trainerjob gefunden. Er heuert bei Frosinone Calcio an.
fabio grosso
Fabio Grosso wird neuer Trainer bei Frosinone Calcio. Am 5. März war er beim FC Sion entlassen worden. - sda - KEYSTONE/AP ANSA/FILIPPO VENEZIA

Das Wichtigste in Kürze

  • Fabio Grosso unterschreibt bis Saisonende bei Frosinone Calcio in der Serie B.
  • Beim neuen Club beerbt er seinen früheren Mitspieler Alessandro Nesta.

Fabio Grosso wurde Anfang März von Christian Constantin entlassen. Damit ereilte ihn das gleiche Schicksal, wie schon so manchen Sion-Trainer vor ihm. Doch anders als die meisten seiner Vorgänger findet Grosso schon kurz nach dem Aus im Wallis wieder einen neuen Trainerjob.

18 Tage nach dem Abgang bei Sion besetzt der 43-jährige Italiener den Trainerposten bei Frosinone Calcio. Beim Team aus der Serie B unterschreibt Grosso bis zum Saisonende. Er bekommt damit noch mindestens acht Spiele, um die Verantwortlichen von einem längerfristigen Engagement zu überzeugen.

Als Trainer bei Frosinone beerbt er mit Alessandro Nesta einen alten Bekannten. Die beiden italienischen Verteidiger waren 2006 zusammen Weltmeister geworden. Nesta wurde eine 0:3 Schlappe am letzten Samstag zum Verhängnis.

Frosinone Calcio steht nach 30 Spielen auf dem zwölften Platz, dabei liegen sie sechs Punkte hinter dem achtplatzierten Chievo Verona. Diesen achten Rang wird Frosinone wohl anvisieren, da dieser noch zu den Aufstiegs-Playoffs berechtigt. Um dieses Ziel noch zu erreichen, bleiben dem neuen Team von Fabio Grosso acht Meisterschaftsspiele.

Mehr zum Thema:

FC Sion Trainer Playoffs Chievo Verona