Brasilien feiert ein neues Sturm-Wunderkind – und Europas Top-Clubs sollen bereits die Fährte aufgenommen haben. Ist der 16-jährige Endrick der nächste Neymar?
Endrick
Ist er der neue brasilianische Super-Stürmer? Endrick (16) wird bereits als zukünftiger Welt-Star gefeiert. - Instagram / @endricki
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Brasilien hat ein neues Top-Talent, das in die Fussstapfen von Pelé und Co. treten soll.
  • Die Rede ist vom gerade erst 16-jährigen Goalgetter Endrick.
  • Der Youngster hat im Nachwuchs von Palmeiras 170 Tore in 172 Spielen erzielt.
  • Europas Top-Clubs sind hinter ihm her – ein Wechsel ist aber erst 2024 möglich.

Star-Stürmer aus Brasilien haben im Fussball grosse Tradition. Von Pelé über Ronaldo oder Romário, es gehörten immer wieder Kicker vom Zuckerhut zur weltweiten Stürmer-Elite. Das jüngste Beispiel ist PSG-Star Neymar, der mittlerweile aber auch schon 30 Jahre alt ist. Kein Grund zur Sorge für die Brasilianer: Sein Nachfolger scheint bereits im Anmarsch zu sein!

16-Jähriger sorgt mit irrer Torquote für Riesen-Hype

Denn mit Endrick gibt es wieder einen Youngster, der das grösste Land Südamerikas verzückt. Der 16-Jährige gehört Palmeiras São Paulo, wird aber schon im ganzen Land als «neuer Neymar» gefeiert.

Neymar
Auch Neymar weckte als unaufhaltsamer Youngster in Brasilien grosse Begehrlichkeiten.
Neymar
Mittlerweile spielt der 30-Jährige bei Paris Saint-Germain und ist der teuerste Spieler aller Zeiten (222-Millionen-Transfer).
Neymar
Die brasilianischen Fans haben bereits einen Nachfolger auserkoren: Endrick lässt die Fussball-Nation träumen.
Endrick
Mit diesem Bild erinnert der Youngster allerdings vielmehr an Stürmer-Legende Pelé.

Grund für den Hype um Endrick ist seine enorme Torgefährlichkeit: In 172 Einsätzen hat der Youngster 170 Treffer erzielt. Darunter auch typisch brasilianische Zaubertore, wie ein Fallrückzieher von der Strafraumkante.

Dabei ist der Offensivspieler erst am letzten Donnerstag 16 Jahre alt geworden. Auch von den zum Teil deutlich älteren Gegenspielern in Brasiliens U20-Liga ist der Youngster aber nicht zu stoppen. Nun hat er seinen ersten Profivertrag unterschrieben – sein Debüt im Profi-Team ist nur noch eine Frage der Zeit.

Seine Vorbilder stürmten für Real Madrid

Vereine wie der FC Barcelona, Real Madrid, Paris Saint-Germain oder der FC Liverpool sollen bereits starkes Interesse am Youngster haben. Für diesen ist klar, dass er in Europa spielen und Titel gewinnen will. Aber: Die brasilianische Zeitung «Lance» schreibt von einer 100-Millionen-Ausstiegsklausel in seinem Vertrag.

Trauen Sie dem jungen Endrick eine grosse Karriere wie Neymar zu?

Wohin es für ihn zukünftig gehen könnte, lassen seine Vorbilder bereits erahnen. Endrick ist grosser Fan der Ronaldos – von beiden schaue er sich viel ab, wie «Daily Mail» berichtete. So dürften R9 und CR7 auch ihren Anteil daran haben, dass das Top-Talent sagt: «Ich verspüre eine grosse Zuneigung gegenüber Real Madrid

Cristiano Ronaldo
Trotz so vieler grosser Brasilien-Stürmer ist ein Portugiese das grosse Endrick-Vorbild: Cristiano Ronaldo hat es ihm besonders angetan. - Keystone

Durch internationale Richtlinien wird ein Europa-Transfer aber frühstens nach seinem 18. Geburtstag zum Thema. Mindestens zwei Jahre kann sich Palmeiras also noch an seinem Wunderkind erfreuen.

In Armut gelebt – mit 11 Jahren in Palmeiras-Akademie

Der Hype um Endrick ist riesig: Viele Fans der Seleção fordern bereits, dass der 1,80 Meter grosse Youngster zur WM in Katar mitfahren soll. Dazu wird es kaum kommen. Erstmal muss der Junge in der höchsten Liga Brasiliens Fuss fassen und auch dort regelmässig Tore schiessen.

Wie viele Brasilien-Stars vor ihm ist auch Endrick in äusserst armen Verhältnissen aufgewachsen. Er musste oft hungern und manchmal fehlte das Geld, um an die Auswärtsspiele zu fahren. Mit 11 Jahren überzeugte er dann bei einem Probetraining in Palmeiras.

Endrick
Mit 16 Jahren hat Endrick bereits seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben.
Endrick
Das freut natürlich auch die Eltern, die ihn in armen Verhältnissen grossziehen mussten.
Zé Roberto
Der langjährige Bundesliga-Star (Leverkusen, Bayern und HSV) Zé Roberto soll den Youngster unter seine Fittiche genommen haben. (Archivbild)

Seine Eltern zogen mit Endrick nach São Paulo und Vater Douglas wurde beim Club Hausmeister. Schon jetzt ist absehbar, dass sich dieser Schritt gelohnt hat. Endrick hatte übrigens früh einen prominenten Unterstützer: Der damalige Palmeiras-Spieler und Ex-Bayern-Star Zé Roberto fungiert schon länger als Mentor des Akademie-Spielers.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain FC Barcelona Liverpool Real Madrid Geburtstag Ronaldo Douglas Neymar Kicker Armut Vater Liga