«Es ist ein Teil von uns geworden», sagt Dänemarks Nationalmannschafts-Kapitän Simon Kjaer über den Zusammenbruch seines Mitspielers Eriksen bei der EM. Er musste damals wiederbelebt werden.
Simon Kjaer (r) tröstete bei der EM Christian Eriksens Freundin. Foto: Stuart Franklin/Getty Pool/AP/dpa
Simon Kjaer (r) tröstete bei der EM Christian Eriksens Freundin. Foto: Stuart Franklin/Getty Pool/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Für den dänischen Nationalmannschafts-Kapitän Simon Kjaer ist der Zusammenbruch seines Freundes und Mitspielers Christian Eriksen bei der Fussball-EM im Sommer noch längst nicht vergessen.

«Es gibt mal einen Tag, vielleicht zwei, an denen ich nicht daran denke. Länger nicht. Es ist ein Teil von uns geworden», sagte der Profi des AC Mailand in einem Interview der «Sport Bild».

Eriksen war am 12. Juni in Kopenhagen während des EM-Gruppenspiels gegen Finnland auf dem Rasen zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden. Ein schnelles Eingreifen der Mediziner bewahrte Eriksen vor dem Tod.

Mehr zum Thema:

Christian Eriksen AC Milan Tod