Stürmer Erling Haaland könnte den BVB noch in der Winterpause verlassen. Laut Club-Boss Hans-Joachim Watzke bekundet Real Madrid grosses Interesse am Norweger.
Erling Haaland BVB
Erling Haaland beim letzten Spiel des BVB gegen Hertha Berlin. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Etliche europäische Top-Clubs buhlen um Dortmund-Stürmer Erling Haaland (21).
  • Jetzt spricht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke über einen möglichen Transfer.
  • Real Madrid könnte den norwegischen Torjäger bereits im Winter holen.

Sichtlich genervt verzieht sich Erling Haaland nach dem letzten Spiel des BVB umgehend in die Kabine. Die Dortmunder unterliegen der Hertha auswärts mit 2:3, der Torjäger bleibt für einmal ohne grossen Zugriff aufs Spiel.

BVB Haaland
Beim letzten Spiel des BVB kommt Stürmer Erling Haaland nicht auf Touren. - keystone

Für Haaland könnte die Zeit beim Bundesligisten bald vorbei sein. Obwohl der Stürmer einen Vertrag bis 2024 besitzt, wird er seit Monaten mit einem Transfer in Verbindung gebracht. Und dieser könnte bereits in der Winterpause zur Tatsache werden.

«Es kann sein, dass er geht»

Der Rückstand auf Leader Bayern München beträgt satte neun Punkte. Die Meisterschale ist in weite Ferne gerückt. Zudem ist der BVB in der Champions League bereits ausgeschieden.

«Es kann sein, dass Erling geht, es kann sein, dass er bleibt», sagt Club-Boss Hans-Joachim Watzke am Sonntag gegenüber «Bild». Laut dem 62-Jährigen würden sich etliche Spitzenvereine in Europa um Haaland bemühen.

Erling Haaland BVB
Erling Haaland hat in 75 Spielen für den BVB 76 Tore erzielt.
Erling Haaland
Der Norweger gehört zu den begehrtesten Spielern der Welt.
Haaland
Der Stürmer besitzt bei Dortmund einen Vertrag bis 2024.
Haaland
Allerdings scheint ein vorzeitiger Transfer unabdingbar.
Watzke
Laut Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bekundet vor allem Real Madrid grosses Interesse.
Haaland
Erling Haaland wird von Star-Vermittler Mino Raiola beraten.

Vor allem Real Madrid scheint im Poker um den Angreifer ernst machen zu wollen. Das grosse Interesse der Spanier betitelt Watzke als «verbürgt».

Er habe deshalb vor einigen Tagen auch ein Gespräch mit Haalands Berater Mino Raiola geführt. «Wenn wir in einem Zielkorridor sind, sind die Gespräche immer recht freundlich. Und dieses Telefonat war recht freundlich», so Watzke.

Haaland als Benzema-Nachfolger?

Der Geschäftsführer des BVB würde Erling Haaland natürlich gerne behalten. «Ich persönlich glaube, dass es ihm guttut, wenn er noch ein bisschen in der Bundesliga bleibt.» Allerdings traue er dem Stürmer zu, in Spanien «grösseren Anklang zu finden».

Soll BVB-Stürmer Erling Haaland zu Real Madrid wechseln?

Real Madrid gehört zu den wenigen Clubs, die das Millionenpaket rund um den Norweger stemmen könnte. Der spanische Rekordmeister ist auf der Suche nach einem Knipser, welcher längerfristig den Franzosen Karim Benzema (34) ersetzen kann.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München18143157:1843
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund18125144:2837
3.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim1895438:2731
4.SC Freiburg LogoSC Freiburg1884630:1830
5.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen1885542:3029
6.1. FC Köln Logo1. FC Köln1874730:2828
7.Union Berlin LogoUnion Berlin1874725:2328
8.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt1875629:2727
9.RB Leipzig LogoRB Leipzig1877434:2325
10.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 051878326:2124
11.VFL Bochum LogoVFL Bochum1879217:2623
12.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach1868424:3322
13.Hertha Berlin LogoHertha Berlin1869321:3821
14.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg18610217:3020
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart1848622:3118
16.FC Augsburg LogoFC Augsburg1848618:2918
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld1837816:2417
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth18114313:496

Mehr zum Thema:

Champions League Bayern München Karim Benzema Bundesliga BVB Real Madrid