Die Hertha Berlin steht vor dem Abstieg aus der deutschen Bundesliga: Das Relegations-Hinspiel gegen den HSV geht zuhause mit 0:1 verloren.
Hertha Berlin HSV Bundesliga
Stevan Jovetic (Hertha Berlin) gegen Mario Vuskovic (HSV) im Relegations-Hinspiel der deutschen Bundesliga. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Hamburger SV gewinnt das Relegations-Hinspiel der deutschen Bundesliga.
  • Die Hanseaten siegen auswärts bei Hertha Berlin mit 1:0.
  • Damit droht Felix Magath der erstmalige Abstieg aus der Bundesliga.

Die Hertha Berlin muss sich wohl mit dem Abstieg aus der deutschen Bundesliga befassen: Das Team von Trainer Felix Magath verliert das Hinspiel der Relegation gegen den Hamburger SV zuhause mit 0:1.

Wer setzt sich in der Relegation durch?

Ludovit Reis sorgte mit einer eigentlich missglückten Flanke nach einer Stunde für den Siegtreffer in einem hitzigen Relegationsspiel. Mit einem Remis im Heimspiel kann der HSV am Montag vier Jahre Zweitliga-Tristesse hinter sich lassen.

HSV vor Rückkehr in die Bundesliga

Den erneut zu harmlosen und im Abschluss nicht effektiven Berlinern droht ohne deutliche Leistungssteigerung der Gang in die zweite Liga. Noch bitterer: Trainer Magath droht ausgerechnet gegen seinen Herzensclub eine bittere Abstiegspremiere aus der Bundesliga.

Hertha BSC HSV Bundesliga
Die Spieler des HSV jubeln über den Sieg gegen Hertha Berlin im Relegations-Hinspiel der Bundesliga. - keystone

Auf dem Platz gab es keinen Klassenunterschied. Die Hamburger zeigten ihr nach fünf Zweitliga-Siegen in Serie grosses Selbstbewusstsein. Das viel diskutierte Momentum wirkte zugunsten der Hanseaten.

Das Hamburger Siegtor war für Hertha-Keeper Oliver Christensen bei seinem Pflichtspiel-Debüt besonders bitter. Der Däne – Ersatz für den verletzten Marcel Lotka – machte bei der verunglückten Reis-Flanke ins Tor keine gute Figur.

Mehr zum Thema:

Hertha Berlin Felix Magath Trainer Liga Bundesliga HSV