Der Kölner Finanzboss Alexander Wehrle steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum Bundesliga-Rivalen VfB Stuttgart.
Laut Medienberichten steht Kölns Finanzboss, Alexander Wehrle, vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Laut Medienberichten steht Kölns Finanzboss, Alexander Wehrle, vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Wehrle besitzt noch einen Vertrag bis 2023 beim FC, soll aber eine Ausstiegsklausel besitzen.

Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, soll der 46-Jährige die letzten Details mit dem VfB geklärt und einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen haben. Bei den Schwaben wird Wehrle demnach neuer Vorstandschef.

Wehrle besitzt noch einen Vertrag bis 2023 beim FC, soll aber eine Ausstiegsklausel besitzen. Die Kölner hatten jüngst mitgeteilt, dass der Finanzexperte spätestens im Sommer 2023 den Fussball-Bundesligisten verlassen wird. Laut «Bild» könnte Wehrle den FC nun schon im Winter oder spätestens im April verlassen.

Der gebürtige Schwabe war bereits von 2003 bis 2013 als Assistent der Geschäftsführung beim VfB tätig. Bei den Stuttgartern ist bereits klar, dass der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger den Club verlassen wird.

Mehr zum Thema:

VfB Stuttgart Bundesliga